Puddingschnecken

Puddingschnecken

Veröffentlicht von

Liebt ihr Puddingschnecken auch so sehr wie ich? 😉
Fluffiger Hefeteig gefüllt mit saftigem Vanillepudding… mnommnommnom.

Der größte Zielkonflikt bei mir ist allerdings die Sache mit dem Hefeteig und die Sache mit der Zeit.
Ihr wisst schon:
So much to do, so little time.
Hefeteig ist ja so für sich genommen ein ziemlich egoistischer Zeitgenosse, denn mein vollgestopfter Terminkalender interessiert ihn nicht… genau: die Bohne.
“Gib mir Zeit oder ich zerfalle” lautet sein unausgesprochenes Credo.
Achja: Und Wärme. Und Dunkelheit.
Wenn ich es mir recht überlege:
Wäre er nicht so eine Diva , könnte er quasi mein Seelenverwandter sein.
(Mein Mann fällt im Hintergrund lachend vom Stuhl und merkt an, dass ich die Sache mit der Diva beruhigt streichen könne.)

Als Mutter, die ihre Hobbys mit “in Ruhe Duschen und aufs Klo gehen” angibt, ist so ein Hefeteig also per se schonmal schlecht.
In Anlehnung an “Keine Arme, keine Kekse” ergibt dass in unserer heutigen Gleichung also “kein Hefeteig, keine Puddingschnecken”.
Oder?
ODER??????

Aber, aber… ich präsentiere euch heute eine Lösung für super fluffige, selbstgemachte Puddingschnecken, die ihr sogar in extrem schdrässsigen Zeiten super hinbekommt.
Obwohl ich sonst absolut überzeugte “Selbermacherin” bin, greife ich heute mal in die Trickkiste:
Den Hefeteig kaufen wir nämlich fix und fertig aus der Kühlung.
So kommt ihr relativ schnell und ohne großes Diventum (!) an super leckere Puddingschnecken.
… Und wenn mein Mann da hinten nicht gleich aufhört zu lachen, zeige ich ihm außerdem, wie toll man so eine Puddingschnecke als Frisbee benutzen kann. 😀

Nevertheless, ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken! <3

Puddingschnecken

Puddingschnecken

Zutaten:

  • 1 Rolle frischer Hefeteig (aus dem Kühlregal)
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver zum Anrühren
  • 60g Zucker
  • 900ml Milch
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Puddingschnecken Step by Step Anleitung Bilder

  1. Als erstes den Vanillepudding nach Packungsanweisung mit 60g Zucker sowie 900ml Milch kochen.
    Danach direkt in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen.
    Die Folie sollte dabei direkt auf dem Pudding aufliegen, so dass sich keine Haut bildet. (s. Abb. 1)
    Am Besten macht ihr das schon entspannt am Vorabend, so dass der Pudding gut abkühlen kann.
  2. Den Teig abrollen; meiner war praktischerweise schon auf Backpapier aufgerollt. (Abb. 2 & 3)
  3. Nun den Pudding daraufstreichen. Dabei einen kleinen Rand freilassen. (Abb. 4)
  4. Den Teig von der langen Seite her vorsichtig aufrollen (Abb. 5) und mit einem sehr scharfen Messer in circa 2cm breite Schnecken schneiden. (Abb. 6)
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit einem feuchten Küchentuch abgedeckt für 30 Minuten an einem warmen, nicht zugigem Ort gehen lassen. (Abb. 7)
  6. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Puddingschnecken anschliessend für etwa 15 Minuten backen. Dann abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt genießen. <3

Puddingschnecken

 

Ihr wollt mehr “für auf die Faust”? 😉
Dann werft doch mal einen Blick auf meine Apfelrosen, die Mini-Amerikaner oder meine Eiswaffel Cakepops.
Oder ihr besucht mich einfach bei Facebook, Instagram oder Pinterest.
Ich freue mich auf euch! <3

Puddingschnecken Pinterest

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.