Rentier Brownies Pinterest

Rentier Brownies

Veröffentlicht von

Rentier Brownies

Rentier Brownies: Super schokoladige Brownies im weihnachtlichem Gewand

Wenn in unserem Kindergarten Feiern anstehen, müssen wir, wie wahrscheinlich überall, immer eine Kleinigkeit zu Essen mitbringen.
Wir müssen dann in Listen eintragen, wer was mitbringt und ich stürze mich dann immer direkt aufs Dessert.
Denn Dessert heisst bei mir grundsätzlich BACKEN. 🙂
Kochen ist ja nicht so mein Metier, da überlasse ich anderen gerne den Vortritt.
Die können das mit Sicherheit besser als ich.
Man muss ja auch schließlich nicht alles können. 😉

Für unsere Kindergarten Weihnachtsfeier prangte mein Name also nun schon mehrere Wochen auf besagter Liste in der „Dessert-Spalte“.
Sah hübsch aus, wie er da so stand.
Dessert.
Mh.
Einen genauen Plan hatte ich nicht, aber ein gesundes Gottvertrauen.
Irgendwas würde mir schon einfallen.
Ein Plätzchenteller mit verschiedenen Sorten vielleicht?
Kleine Knusperhäuschen?

Brownies im Rentier Look

2 Tage vor der Feier scrollte ich mich dann nochmal durch mein Weihnachtsboard bei Pinterest und da fand ich sie.
Es war Liebe auf den ersten Blick.
Die süßen Rentier Brownies. <3
Zack, war ich inspiriert.

Ich weiß nicht, ob ihr es wusstet:
Aber ich liebe Pinterest.
Ich habe keinen Plan, wie Pinterest funktioniert oder wie man es effektiv nutzt, geschweige denn habe ich irgendein vernünftiges Konzept, aber ich pinne soooo gerne und stöbere in den vielen tollen Beiträgen.
Und wie ich da so vor mich her „nicht-konzepte“, stolpere ich über die dollsten Sachen.
Meine To-Do und To-bake Liste jedenfalls ist dank Pinterest für geschätzte 30 Leben gefüllt.

Rentier Brownies02

Ich entschied mich für mein Lieblings fudgy-super-duper-chewy-chocolat-Brownie Rezept, dass ich mittlerweile aus dem „FF“ backen kann (weckt mich Nachts und ich werde es euch fehlerfrei aufsagen und bei Bedarf noch auf verschiedene Formgrößen umrechnen).
Die Rentier Dekoration war so herrlich unaufgeregt, dass sie beim Einkauf direkt mit in den Einkaufswagen wanderte.
Keine große Suche nach exotischen Zutaten.
So mag ich das.

Am Vorabend der Feier habe ich die Brownies dann gebacken und anschließend am nächsten Vormittag dekoriert: So wurden es relativ entspannte Vorbereitungen.
Die kleinen Rentier Brownies habe ich dann entlang des Randes dieser Einweg Plätzchenteller aufrecht aufgestellt und die Mitte der Teller mit Plätzchen befüllt. (Natürlich mal wieder mit meinen Lieblingsplätzchen, den Engelsäuglein.)
Insgesamt 20 Brownies habe ich aus dem Teig geschnitten und auf 3 Teller verteilt.

Und damit ihr auch noch schnell drauf losbacken könnt, bevor der Weihnachtsmann vor der Tür steht, kommt hier das Rezept für euch:

Rentier Brownies

Zutaten:

Das Rezept ist für eine eckige 24x24cm Springform oder alternativ einer 26er Springform ausgelegt.

Brownie:

  • 250g Rohrohrzucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • eine Prise Salz
  • 250g Butter
  • 300g Zartbitterschokolade
  • 200g Mehl
  • 50g Kakao zum Backen
  • 1 TL Backpulver

Zur Dekoration:

  • Schokoladenkuvertüre
  • Salzbrezeln
  • mit Schokolade gefüllte farbige Schokolinsen (z.B. M&Ms Schoko oder Smarties)
  • Zuckeraugen (gibt es mittlerweile in jedem Supermarkt oder beispielsweise hier)

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 150°C Umluft vorheizen.
  2. Den braunen Zucker zusammen mit den Eiern und dem Salz schaumig rühren.
  3. Die Schokolade in Stückchen brechen und zusammen mit der Butter in einem Topf schmelzen. Anschließend unter die schaumige Masse rühren.
  4. Das Mehl zusammen mit dem Backkakao und dem Backpulver sieben und anschließend nach und nach unter die Eiermasse heben.
  5. Eure Brownieform ordentlich fetten (ich nehme mittlerweile immer Backtrennspray und bin restlos begeistert) und den Teig hineingeben und glatt streichen.
  6. Den Teig für etwa 25 Minuten backen; beim Stäbchentest dürfen ruhig ein paar Schlieren am Stäbchen bleiben. Der Brownie soll ja schliesslich schön saftig und fudgy sein.
  7. Den Brownie vollständig auskühlen lassen.
  8. Um unsere Brownies in Rentier Brownies zu verwandeln, zuerst in 20 Stücke schneiden.
  9. Die Kuvertüre erwärmen (ich habe dieses Mal welche für die Mikrowelle benutzt) und damit die Salzbrezeln als Geweih, die Zuckeraugen an bekannter Stelle und die Schokolinsen als Nase befestigen.
    Trocknen lassen.
  10. Auf der Zunge zergehen lassen. <3

Rentier Brownies Pinterest

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und immer schön schoko-ho-ho-ho-ladig bleiben!

 

Habt ihr auch schon mal ein Gebäck weihnachtlich „aufgemotzt“?
Und mögt ihr die Kombination von süss und salzig auch so gerne wie ich oder bleibt ihr lieber klassisch bei einer Geschmacksrichtung?
Ich bin gespannt auf eure Antworten. 🙂

10 Kommentare

  1. Die sehen echt cool aus! Nein, ich habe noch nie etwas weihnachtlich aufgemotzt, aber ich liebe Geschmacksspiele. Als Kind mochte ich z.B. Riz Casimir mit Früchten überhaupt nicht. Jetzt liebe ichs.

    1. Jetzt musste ich doch erstmal googeln, was Riz Casimir ist. 😁
      Früchte in herzhaften Hauptspeisen mag ich (noch? 😉) nicht. Z.B. im Salat. Ausser Hawaii Pizza… die geht natürlich immer 😁

      Danke Dir ❤

  2. Huhu! Die sehen aber lecker aus und vor allem so weihnachtlich. Wir müssen am Freitag auch was mit in den Kiga bringen, bei uns gibt es nur normale kleine Frikadellen, kurz vor Weihnachten fehlt mir die Zeit etwas auszuorobieren. Sonst mach ich auch liebwr etwas besonderes was auffällt 🙂
    Liebe Grüße und schöne Weihnachten
    Sabrina

    1. Ich kann zum Beispiel keine Frikadellen braten. 😂😂🙈
      Ich würde dann gerne bei euch zugreifen 😂
      Dann habt ihr es quasi noch vor euch? 😊
      Wir hatten am letzten Freitag unsere Kita Weihnachtsfeier.
      Ich mache bei solch besonderen Anlässen aber auch immer nur etwas, was ich vorher schon ausprobiert und für gut befunden habe. 😊

      Ich wünsche euch auch schöne Weihnachten 🤗
      Liebe Grüße! ❤

  3. Die sehen echt super aus 😊 meine Pinterset to-bake Liste reicht sicherlich auch locker für 30 Leben😂😉 und in meinem nächsten Leben schaffe ich es auch mehr davon zu backen 🙈
    Schöne Feiertage wünsche ich dir und deiner Familie 🎄🎁

Ich freue mich über eure Kommentare ❤