Kinderreis mit Schummelgemüse

Kinderreis mit Schummelgemüse

Veröffentlicht von

Heute serviere ich euch hier mal eine Portion leckeren Kinderreis.
*rückt den Stuhl nach hinten
*schlägt das Tischtuch glatt
*legt stimmungsvolle Musik auf
*zündet Kerze an
*füllt den Reis auf einen Kinderteller und verziert ihn zum Mickey Maus Gesicht.

Na, an welcher Stelle hatte ich euch? 😉
Habt ihr bei “stimmungsvoller Musik” auch gleich an Gassenhauer wie “Tschu-Tschu-wah” oder “Em-pom-pie” denken müssen?
I feel you, Mom.
I feel you so what from.

Ich habe ja bereits ausführlich davon berichtet, dass das Essverhalten unserer grossen Tochter so gar nicht bilderbuchmässig ist.
Ich jedoch, coole Mom durch und durch, respektiere und akzeptiere das natürlich.
Zähneknirschend.
Vielleicht ist mir deshalb sogar neulich meine Krone durchgebrochen.
Wer weiss, wer weiss.
… And the world will never know.

Als hätte ich zuviel (Frei-)Zeit, setze ich mich also hin und überlege mir, wie ich meine Tochter ernährungstechnisch wohl wieder auf den rechten Pfad der Tugend bekomme.
Gar nicht so einfach, sag ich euch.
Stimme aus dem OFF: Es ist gar nicht so einfach…

Mit dem heutigen Kinderreis ist mir allerdings ein echter Durchbruch in Puncto Mittagessen gelungen.
*Fanfaren erklingen
*Flaggen werden gehisst
*Freudenschüsse werden abgesetzt
Den Kinderreis, der tatsächlich und wahrhaftig OHNE GEMAULE gegessen wurde, haben wir jetzt fest in unsere Mittagsplanung mit aufgenommen.

Darauf hab ich mir direkt mal die Ärmel hochgekrempelt. 😉
Ich hoffe, es schmeckt euren Kindern genauso gut wie meinen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen! <3

Kinderreis mit Schummelgemüse

Kinderreis mit Schummelgemüse

Zutaten:

  • gekochter Reis, als grober Richtwert etwa 200g (am Besten vom Vortag, man macht ja eh immer zu viel, oder? ;-))
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 grosse Möhre und 1 rote Paprika (könnt ihr mit allen Gemüsesorten variieren)
  • etwas Zucker (optional, siehe Text)
  • 1 Päckchen (500ml) passierte Tomaten
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 EL Brühenpulver
  • 2 EL Frischkäse

Zubereitung:

  1. Zu allererst schneidet ihr euer Gemüse in mikroskopisch kleine Teile. (Macht euch keine Illusion. Sollte euer Kind eine Aversion gegen ein bestimmtes Gemüse haben, WIRD.ER/SIE/DIV.ES.FINDEN. Egal wie klein ihr es häxelt.) Ich benutze zum Gemüse-fein-schneiden übrigens immer so ein Blitz-Hack-Dingsbums, das geht schön schnell und einfach.
    Gemüse rein. Knopf drücken. Fertig.
    Bekommt ihr zum Beispiel hier*. |Affiliate Link|
  2. Anschliessend würfelt ihr Schalotte und Knoblauch fein und bratet beides in einer Pfanne mit dem Olivenöl an.
  3. Nun gebt ihr euer mikroskopisch feines Gemüse sowie den gekochten Reis hinzu und bratet alles ebenfalls schön an.
    Ich gebe bei der Verwendung von Paprika immer etwas Zucker hinzu, denn Paprika wird beim Anbraten ohne die Zugabe von Zucker schnell bitter.
  4. Danach löscht ihr alles mit den passierten Tomaten ab, reduziert die Hitze und gebt die gekörnte Brühe hinzu.
    Lasst den Kinderreis eine Weile einköcheln und andicken.
  5. Zuletzt rührt ihr Frischkäse und Mais unter.
  6. Fertig ist euer Kinderreis mit Schummelgemüse! 😀
    Mögen die Gemüse-Suchspiele beginnen 😀

⇒ Wer noch auf der Suche nach mehr Inspirationen für leckere Gerichte ist, klickt sich doch einfach mal durch meine Kategorie “Kochen”.

Affiliatelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, die mich in meiner Arbeit hier auf dem Blog ein wenig unterstützt.
Für dich verändert sich der Preis nicht und Du tust mir etwas Gutes.
Danke für Deine Unterstützung. <3

Kinderreis mit Schummelgemüse _Pinterest

2 Kommentare

  1. Hej, Wirbelwind.

    Den Reis mach ich auch mal! Ganz ohne Gemüseaversion, einfach, weil es mal eine andere Variante ist. (Und vielleicht auch ein wenig, weil dieser eine Molar halt immer noch nicht austherapiert ist. Man muß ihn nicht unnötig reizen. =) )

    Hab eine gute Nacht und liebe Grüße,

    Franziska

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.