Erdnussbutter-Schoko-Brownies

Erdnussbutter-Schoko-Brownies

Letzten Freitag (ich habe unsere Freitag Vormittage jetzt kurzerhand zur Backzeit erklärt) habe ich wieder mit Tiffy gebacken.
(Will heissen, ich habe gebacken und Tiffy hat mit geschäftiger Miene die Schüsseln ausgeschleckt 😜)
Es gab super-lecker-saftige Brownies, die neben Schokolade auch noch eine Erdnussbutter-Decke tragen durften.
Das passte wunderbar, weil erst kürzlich USA Wochen bei LIDL waren und wir uns mit massenhaft Erdnussbutter eingedeckt haben.
Die Zubereitung ging kinderleicht und ich sag es euch… Die waren so unfassbar saftig, wir haben schon am 1. Tag fast alle aufgefuttert. 😋
(Und ich wundere mich noch, warum ich nicht abnehme… Jaja… 😁)
Gefunden habe ich das Rezept bei Schokohimmel und ich kann nur sagen, hier ist der Name Programm: Die Brownies sind wirklich himmlisch 👼🏼

Zutaten:

– 75 g Mehl
– 30 g Kakaopulver
– 1 TL Backpulver
– 150 g dunkle Schokolade
– 150 g + 25 g g weiche Butter
– 120 g Erdnussbutter
– 40 g Puderzucker
– 3 Eier
– 150 g Zucker
– 1 Prise Salz

Zubereitung:

1) Den Boden einer eckigen Auflaufform (meine war ca. 25×20 cm) mit Backpapier auslegen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen und sieben.

2) Die Schokolade grob hacken und zusammen mit 150 g Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen.

3) Erdnussbutter mit 25 g Butter und Puderzucker in einer Metallschüssel ca. 1⁄2 Minute über dem Wasserbad leicht erwärmen und mit dem Handrührer zu einer geschmeidigen Creme verrühren.

4) Den Ofen auf 180° Ober- und Unterhitze (bzw. Umluft 160°) vorheizen.

5) Eier, Zucker und Salz mit dem Handrührer bzw. der Küchenmaschine mindestens
 5 Minuten schaumig schlagen.

6) Die geschmolzene Schokoladen- /Butter Mischung sowie die Mehl Mischung nacheinander langsam unterrühren.

7) Den Teig in die Backform füllen.
Anschliessend die Erdnussbuttercreme in Häufchen auf dem Teig verteilen und mit einer Gabel leicht marmorieren.

8) Auf dem Rost auf der mittleren Backschiene ca. 25-30 Minuten backen. (Ich habe nach 25 Minuten den ersten Stäbchentest gemacht… Nach 30 Minuten waren sie dann perfekt “klitschig”. Kommt aber wie immer auf den Ofen an)

9) Nach dem vollständigen Abkühlen aus der Form nehmen und beliebig große Brownies zuschneiden. (Bei mir wurden es 9 sehr ordentliche Stücke 😜)

Guten Appetiiiiiihiiiiit!

    1. Ich wollte erst noch extra für dich den Verweis posten, dass das bestimmt auch mit Mandeln geht… Aber dann dachte ich mir: “Neee… Die isst bestimmt niemals Schokolade, das disziplinierte Ding.” 😂

      Aaaah… Supi.👍🏼 Steht der Geburtstag an? 😊
      Da lastet jetzt ja ein gewisser Druck auf mir. 😂 Ich hoffe er schmeckt euch 😉

  1. Liebe Frau Düse,
    deinen Blog gibt es ja auch auf Facebook. Ich möchte auch einen dort haben, aber weiter schön anonym bleiben. Deswegen meine Frage: Läuft dein Blog über deinen privaten Account oder über einen anderen?
    Liebe Grüße

    1. Ich habe einen extra Account angelegt, weil ich ja auch anonym bleiben mag.
      Mein “Name” ist dann quasi Vorname: Düses Nachname: Wunschkindwege
      Und aus diesem Account heraus habe ich dann die Seite “Wunschkindwege” erstellt.
      Aber ich muss gestehen, dass ich mich sonst nicht sonderlich damit auseinandergesetzt habe… Ich habe die Seite halt und meine Blogbeiträge werden da eingestellt aber mehr läuft da momentan auch nicht. 🙈

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.