Tannenbaumtorte

Tannenbaumtorte

Veröffentlicht von

Pünktlich zum 1. Advent (im Hintergrund dudelt leise und beständig “Wer hat an der Uhr gedreht…”) hau ich hier mal so richtig einen raus.
So mit Konfetti und TÄTERÄTÄTÄÄÄ und Spotlight und allem Schnicki.
So, nun ist der Spannungsbogen hoch; sehr gut.
Hab ich euch alle an Bord? 😉
Ok, dann verrate ich euch jetzt, was ich euch heute, pünktklich zum 1. Advent, frisch auf den Tisch bringe:
Eine Tannenbaumtorte.
Und ich bin soooo stolz auf sie. <3

Ich überlege im Vorfeld ja immer seeehr lange, wenn ich eine neue Torte kreiere.
Wie soll sie aussehen?
Welche Geschmäcker möchte ich hineinbringen?
Mit welchen Zutaten möchte ich backen?
Ich habe ein kleines Notizbuch, mein Herzensbuch, in dass ich all meine Backideen schreibe und skizziere.
So entstand auch dieses  Mal auf mehreren Seiten die Idee für die heutige Tannenbaumtorte.

Tannenbaumtorte

Sie wird dieses Jahr zu Weihnachten unser Dessert – und da sie so schön klein und (trotz der mächtig anmutenden Füllung) herrlich leicht ist, passt garantiert auch noch nach dem 20. Pfännchen Raclette ein Haps in den Mund.
… Oder zwei. 😉

Ihr braucht auch keine 7 Arme und profimäßige Backskills, um die Tannenbaumtorte zu backen.
Ich finde ja immer, dass die simpelsten Dinge eben die sind, die am allerbesten schmecken.
Also habe ich als Grundlage einfach einen leckeren, dunklen Biskuitboden auf dem Blech gebacken und hinterher mit einem Tannenbaumausstecher in die gewünschte Tortenform gebracht.
Einen Hauch von Weihnachten bekommt die Torte anschliessend durch aufgepinselten Zimtsirup und die Füllung bekommt mittels grüner Lebensmittelfarbe das schöne Tannengrün verpasst.
Durch die weisse Schokolade bekommt die Creme eine schöne Standestigkeit und lässt sich wunderbar mit einer hübschen Dekotülle aufspritzen.

Tannenbaumtorte

Die Torte ist übrigens (für alle Butterhater da draussen) komplett ohne Butter gebacken. 🙂

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent und viel Spaß beim Nachbacken meiner Tannenbaumtorte. <3

Tannenbaumtorte

Zutaten:

Teig:

  • 90g Zucker
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • 90g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 15g Backkakao
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Sirup:

Creme:

  • 200g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • grüne Lebensmittelfarbe (Sugarflair Spruce Green)* |Affiliate-Link|
  • 125g weisse Schokolade
  • 250g Mascarpone
  • 125g Speisequark
  • 1 kleine Dose Mandarinen (175g Abtropfgewicht)

Zubehör:

Deko:

Tannenbaumtorte

Zubereitung:

Teig

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und euren Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.
  2. Beide Zuckersorten zusammen mit den Eiern für etwa 25 Minuten (!) auf höchster Stufe schaumig schlagen.
  3. Mehl zusammen mit Speisestärke, Backkakao und Backpulver mischen und anschliessend über den Teig sieben. Vorsichtig unterheben, bis alles miteinander vermengt ist.
  4. Den Teig nun auf das vorbereitete Backblech geben und glatt streichen.
  5. Für etwa 10 Minuten backen.
  6. Vollständig auskühlen lassen, am Besten über Nacht. Dann ist der Biskuit schön kompakt.

Aus dem Teig 3 Tannenbäume ausstechen.
Die dabei entstandenen Teigreste zur anderweitigen Verwendung (z.B. Cakepops, einen Rezeptvorschlag habe ich hier für euch) beiseite stellen.

Die Tannenbäume anschliessend großzügig mit dem Sirup mittels Backpinsel einpinseln.

Creme

  1. Die Sahne mit 1/2 Päckchen Sahnesteif und der grünen Lebensmittelfarbe steif schlagen und danach bis zur Weiterverarbeitung im Kühlschrank kalt stellen. Sieht wie eine Mischung aus Grinch und Shrek aus, muss aber so. 😀
  2. Währenddessen die weisse Schokolade im Wasserbad schmelzen (achtet bitte darauf, dass es nicht zu heiss ist und kein Tropfen Wasser in eure Schmelzschale gelangt… sonst ist sie hin)
  3. Die Mandarinen gut abtropfen lassen.
  4. Mascarpone, Speisequark sowie die andere Hälfte des Sahnesteif kurz zusammen aufschlagen.
    Die geschmolzene Schokolade langsam zugeben und alles miteinander verrühren.
    Anschliessend die Schlagsahne vorsichtig unterheben.
  5. 1/3 der Creme abnehmen und luftdicht verpackt in den Kühlschrank stellen.
  6. Unter die restliche Creme die abgetropften Mandarinen heben und auf den ersten Tannenbaumboden streichen.
    Den 2. Boden auflegen und ebenfalls mit der Creme bestreichen.
    Den dritten Boden auflegen und nicht bestreichen.
  7. Die Torte nun für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank geben, am Besten über Nacht.
  8. Vor dem Servieren die restliche Creme in den Spritzbeutel mit eurer Spritztülle geben und kleine Tuffs aufspritzen.
  9. Mit Zuckerstreuseln eurer Wahl bestreuen und mit Zuckerstangen dekorieren. Genießen <3

Tannenbaumtorte

Noch mehr Kuchenideen zum Fest gesucht?
Wie wäre es mit meinem superleckeren Stollen oder dem Weihnachtskuchen im Glas?

Affiliatelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, die mich in meiner Arbeit hier auf dem Blog ein wenig unterstützt.
Für dich verändert sich der Preis nicht und Du tust mir etwas Gutes.
Danke für Deine Unterstützung. <3

 

Tannenbaumtorte Pinterest

Ein Kommentar

  1. Deine Torte ist der absolute Knaller!! Hat dir das schon jemand gesagt? (Bestimmt, oder?) Wolltest du nicht irgendwann ein Rezeptebuch herausgeben? Falls du noch mit dir ringen solltest:

    Mach es!! 🎄🌞 Es ist so genial, was du immer wieder zauberst, zumindest mir läuft regelmäßig der Sabber!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.