Kuchen im Glas

Weihnachtlicher Kuchen im Glas

Veröffentlicht von

Weihnachtlicher Kuchen im Glas

Kuchen im Glas

HoHoHo, ihr Lieben!

In nunmehr 20 Tagen ist Weihnachten.
In 20 Tagen und bisher gab es in diesem Jahr noch kein einziges weihnachtliches Rezept auf meinem Blog? 😱

Das geht so nicht, dass müssen wir ändern.
Unbedingt.
Weil ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich die diesjährige Weihnachtsriege mit Kuchen oder Keksen beginne, kam mir DIE Idee: 

Ich mache einfach beides.
Ausgestochener Plätzchenteig zusammen mit Kuchenteig in ein Glas füllen, ab in den Ofen damit und rrrrrrrrriiiing fertig ist unser weihnachtlicher Kuchen im Glas.
Perfekt zum selber naschen oder natürlich auch zum Verschenken.
Der Kuchen ist ein saftiger, weihnachtlich angehauchter Schokoladenkuchen mit viiiiielen leckeren Streuseln im Teig.
Er kann aber (Gesetz des unwahrscheinlichen Falles, dass ihr keine Schokostreusel mögt 😉 ) durch jedes beliebiges Rührkuchenrezept ersetzt werden.

Kuchen im Glas

Und wie sagt man so schön hier in den nördlicheren Gefildern?
„Nicht lang schnacken, Kopp in Nacken“ – Das gilt natürlich auch für die Weihnachtsbäckerei. 😉
Hier ist es also, das Rezept für die kleinen Köstlichkeiten:

Weihnachtlicher Kuchen im Glas

Ihr benötigt:

Ca. 8-10 (Einmach-)gläser mit Deckel, je nach Größe mehr oder weniger

Zutaten Schokoladenkuchen:

  • 250g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier (Größe M)
  • 100g Löffelbiskuitkekse
  • 250g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwa 1 EL gemahlener Zimt, nach Geschmack
  • 1 EL Backkakao
  • 100g Schokoladenstreusel
  • 250ml roter Traubensaft

Das Rezept entstand in Anlehnung an den Rotweinkuchen von Chefkoch, adaptiert nach meinen Vorlieben.

Zutaten Plätzchen:

  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 500g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zubereitung Schokoladenkuchen:

  1. Die Butter zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern schaumig schlagen.
  2. Währenddessen die Löffelbiskuits im Häxler zu sehr feinen Krümeln mahlen.
  3. In einer separaten Schüssel das Mehl zusammen mit dem Backpulver, dem Zimt, dem Backkakao, den Schokostreuseln sowie den gemahlenen Löffelbiskuits gut verrühren.
  4. Die Mehlmischung langsam unter den Teig geben.
  5. Den Traubensaft langsam nach und nach zugeben.

Zubereitung Plätzchen:

  1. Den Zucker zusammen mit dem Vanillezucker und der Butter schaumig schlagen.
  2. Die Eier nacheinander dazugeben.
  3. In einer separaten Schüssel Mehl und Backpulver miteinander vermengen und nach und nach zum Teig geben.
  4. Den Teig zuerst mit den Knethaken, anschliessend mit den Händen gut verkneten.
  5. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen und ausstechen.

Zusammenfügen und Backen des Kuchen im Glas:

  1. Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Die ausgestochenen, rohen Plätzchen mithilfe von etwas Fett (Butter oder neutrales Pflanzenöl) an der Innenseite des Glases befestigen.
  3. Nun den Kuchenteig hineingeben. Auf die Füllhöhe achten, da der Kuchen beim Backen noch aufgeht und ansonsten ggf. übertritt. Ich empfehle eine etwa 3/4 Füllung.
  4. Im vorgeheiztem Backofen für ca. 25 Minuten (bei kleinen Gläsern; bei großen benötigt ihr etwa 35 Minuten) OHNE DECKEL backen.
  5. Den Backofen ausschalten und die Gläser herausnehmen.
  6. Zuschrauben (Achtung, mit Handschuhen! 😉 Extrem heiß!) und im noch warmen Ofen auskühlen lassen.
    So zieht das Glas Vakuum und euer Kuchen im Glas hält sich für etwa 6 Monate.

Guten Appetit! <3

Kuchen im Glas

Auf die Idee, diesen Kuchen zu backen bin ich durch die Facebook-Gruppe „Tolle Koch und Backrezepte!!!“ gekommen. Maike Müller, eine ganz tolle Backfee, hat die Kuchen im Glas dort gebacken und vorgestellt. <3

Wer noch auf der Suche nach leckeren, einfachen Plätzchen für den Weihnachtsteller ist, dem lege ich wärmstens sowohl meine Engelsäuglein als auch meine Traumstücke ans Herz.

Habt ihr in diesem Jahr schon gebacken?
Esst ihr zur Weihnachtszeit lieber weihnachtliche Kuchen oder doch lieber traditionell Plätzchen?
Was ist euer Lieblingsgebäck?
Verratet mir auch gerne euer Lieblingsrezept <3

Ein Kommentar

Ich freue mich über eure Kommentare ❤