43 Wochen Babymädchen

43 Wochen Babymädchen
(05.05.-11.05.2016)

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand:

“Du, große Hand, ich brauche dich,
wenn ich wach werde,
wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,
wenn ich meine ersten Schritte versuche und du mich hälst,
wenn ich zu dir komme, weil ich Angst habe.
Ich bitte dich, bleib in meiner Nähe und halte mich.”

Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:

“Du, kleine Hand, ich brauche dich,
das spüre ich,
weil ich für dich sorgen darf,
weil ich mit dir spielen und lachen kann,
weil ich mit dir wunderbare Dinge entdecke,
weil ich deine Wärme fühle und dich lieb habe,
weil du ein Teil von mir bist.
Ich bitte dich, bleib in meiner Nähe und halte mich.”

(Gerhard Kiefel)

Der “Mama-lebt-hinterm-Mond” Moment der Woche:

Ich habe gebacken.
Einen leckeren Schwarzwälder Kirschkuchen vom Blech.
Du spielst in der Küche.
Nachdem der Kuchen fertig ausgekühlt ist, stelle ich ihn auf den Fussboden, um in Ruhe die Sahne für den Belag zu schlagen.
Ich genieße die Ruhe.
Ratter, ratter, ratter….
Ruhe?
Ruhe.
Der Kuchen.
DER KUCHEN!!!!!
image

Fundstück der Woche:

Beim Aufräumen Schrägstrich Umzugskartons packen findet man ja die dollsten Dinger.
Hier im Bild zu sehen:
Mein Diadem von unserer Hochzeit.
Es kommt mir fast vor wie eine unwirkliche Reise in eine andere, längst vergangene Welt, als ich es vorsichtig aus der Packung hebe und von allen Seiten betrachte.
Ich war noch ein ganz anderer Mensch.
Damals.
Als ich in Flip Flops vor den Traualtar gestiegen bin.
Verdammt lang her…
image

Mädels-Shopping-Tour:

Just als es von einem auf den anderen Tag auf einmal 30 Grad wurden, fiel es mir wie Schuppen von den Augen:
Tiffy braucht Sandalen.
Und Halbschuhe.
Auf jeden Fall irgendein Schuhwerk, was nicht gefüttert ist wie ein großzügig befüllter Teddy der nächstgelegenen Build-a-bear Filiale.
Also schnell zum mehrfach prämierten Top-Kinderschuhladen im Nachbarort gefahren.
Kurz bevor wir ankommen, schläfst Du natürlich im Auto ein.
Was solls… Spucktuch über den Maxi Cosi und rein in den Tempel der Besohlung.
Du schläfst tatsächlich die ganze Zeit (!) – selbst als ein anderes anwesendes Kind in einem ungeachtetem Moment das Tuch herunterreisst, Deine Beine auseinanderbiegt und schlussendlich von seinem verstörtem Vater unter “Das-ist-doch-ein-echtes-Baby-das-darfst-du-doch-nicht-machen”-Gemurmel aus dem Laden geschoben wird.
Ich möchte nicht wissen, wie die armen Puppen in dem Haushalt leiden müssen.
Tiffy hat nun auf alle Fälle 2 Paar neue Schuhe.
image

Sommersonnesonnenscheeeeeein:

Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein…. Lalalaaaa…. Einortirgendwoindeutschland…Die Sonne brennt.
Es ist heiss.
Wir toben alle zusammen im Garten.
Ich liebe den Sommer.
image

(B)ei(s)kost:

Ich sage nur 3 Wörter:
– IKEA
– Eis
– Fräulein Hübsch
Bildlich kann man sich gar nicht vorstellen, WIE VEHEMENT ein Baby in der Trage seinen Lauten Nachdruck verleihen und nach dem Eis fischen kann.
Ich war sozusagen machtlos – hatte ich ja den Icebreaker fest auf den Bauch gebunden.
Ciao, Eis…
Ciao, zukünftige Eis, die ich mir nun allesamt verkneifen muss.

Beikost zum 2.:

Oma hat zum Spargelessen geladen.
Du magst Spargel offensichtlich.

Schauspielerisches Talent:

In Sachen Dramatik bist Du im Level “Diva” angekommen:
Wenn Du etwas nicht (mehr) magst, schmeisst Du es einfach mit spitzer Handbewegung in hohem Bogen aus dem Hochstuhl.

Deine Größe:

75cm

Dein Gewicht:

9700g

Deine Kleidergröße:

74

Deine Windeln:

Pampers Premium Protection Größe 4

  1. So ein: das ist doch (k)ein echtes Baby Moment hatten wir neulich auch, als der Kleine von einem Freund durch die Gegend getragen wurde und total glückselig dessen Bart flauschte und chillig durchhing nach hinten. Dann hat er sich bewegt und die Leute haben sich richtig arg erschrocken….

  2. “… und dann geht es los zum Wannsee!” 😉 btw in meinem Berliner Bezirk XDD
    Babymädchen ist JETZT so groß wie Tinkermini und sogar schwerer öÖ und…
    FLIPPFLOPPS? Ernsthaft???? T.T

    1. Ah… Du bist ein BÄRLINA? 😉
      Sag nix… Ich hab gestern eine Kleine mit 7 Monaten kennengelernt, die 9,5 Kg wiegt.
      Bei allen, die ich kenne, sind die 2. Kinder viel größer als die ersten.
      Haben uns auch schon gefragt, ob die Muttermilch wohl reichhaltiger ist beim 2.? 😂😉

      Jaaaa… Flip Flops, die “Just married” als Abdruck in den Sand pressen 😂
      Haben am Strand geheiratet 😉

      1. In meinem Bezirk ist das Urvolk stolz, sich noch als Spandauer zu bezeichnen 😉 Auch wenn die Großstadt uns schon vor ca 100 Jahren verschluckt hat ^^
        Unsere gehörte erst immer zu den Größten und leichtesten. Inzwischen ist sie Mittelmaß und schlank.
        Am Strand ist es annehmbar. Hatte gerade eine Kirche im Auge und eine Braut am Altar mit Schlappen XDDD

        1. Ich liebe Berlin ❤
          War damals 6 Wochen zur Schulung da und wollte am Liebsten gar nicht mehr weg. 😊😍

          Meine grosse Maus war immer klein und leicht (Geburtsbericht 2640g) und ist heute auch noch eher zart.

          😂😂😂
          Das wär mal ein geiler Auftritt!
          Obwohl man das wahrscheinlich unterm Brautkleid eh nicht gesehen hätte… 😉

          1. Gibt ja kurze Kleider 😉
            Vielleicht liegt es daran, dass ich hier groß (mehr oder weniger) geworden bin, aber ich finde Berlin gar nicht sooo aufregend. Dafür die meisten anderen Städte langweilig XD Aber die Stadtmitte und Scenebezirke finde ich zB ganz schrecklich ^^

          2. Ich finde die Stadt irgendwie faszinierend…
            Ich habe schon in vielen Städten gewohnt, aber keine hat es mir so angetan wie Berlin.
            Wenn ich Arbeitstechnisch in Berlin war, habe ich mich immer gefreut.
            Die verschiedenen Leute, der Shabby-Chic, die Wohnungen, das Multi-Kulti, die ganze Stimmung einfach.
            Hach, ich könnte mal wieder nach Berlin… Es kribbelt schon in meinen Fingern, wenn ich so schreibe 😉
            Aber wahrscheinlich verliert es den Reiz ganz schnell, wenn man “mittendrin” ist.
            Kennt man die ganze Stadt eigentlich oder entdeckt man selbst immer wieder was Neues?

            Kurzes Kleid + Flip Flops + inner Kirche… DAS wäre mal ein Auftritt! 😂😂

          3. Als Westberliner gibt es immer iweder neue Ecken in Ostberlin für mich zu entdecken. Das sind für mich dann meist uberraschend kleine Grüne Inseln mitten im Hochhäuser oder Reihenhäuserjungle. Ich wohne in Berlin und habe Wald, Park und Fluss in direkter Nachbarschaft. Deswegen mag ich die engen, vollen Straßen in der Stadt wahrscheinlich nicht so ^^

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.