Lensball Flugzeug

WMDEDGT 06/2019

Veröffentlicht von

Hallo ihr Lieben!
Der gestrige vorgestrige (😁) Mittwoch stand mal wieder unter dem Motto “Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?”.
Ich nehme euch gerne mit durch meinen doch eher ungewöhnlichen (Arbeits-) Tag und lade euch herzlich ein, mit mir an Bord zu kommen 😉

WMDEDGT 06/2019

Mein Wecker klingelt um 01:55 Uhr.
Einuhrfünfundfünfzig.
Als ich mit dem immer lauter werdendem Gebimmel meines Smartphones an meinen bevorstehenden Arbeitstag erinnert werde, habe ich etwa 3 Stunden Schlaf -mehrfach unterbrochen wegen unerträglicher Hitze und durch meine Töchter, denen ihre Mückenstiche so sehr jucken- hinter mir.
Ich fühle mich wie ein überfahrenes Oppossum.

Heute geht es für mich auf eine 2 Tages Tour. Ich fliege Mittelstrecke hin und her und übernachte heute Nacht in Frankfurt.

Ich (ja genau, der Zombie da im Spiegel) schminke mir ein vorzeigbares Gesicht und werfe mich in meine Uniform.
Als ich zu Hause losfahre, ist es viertel vor 3.
Alles schläft, eine Bekloppte fährt durch das Baugebiet.
Die Bekloppte ist Ich. 😉

02:48 Uhr WMDEDGT

 

Nach 1:15 Fahrzeit (staufrei… schalalalalalalaaaa… ich habe das Ruhrgebiet bezwungen!! ✌✌✌) komme ich am Flughafen an.
Es ist immer noch stockdunkel.
Mäh.

Nacht

Ich schnappe meine Koffer, gehe durch die Security und bereite mich im Crewraum auf den Flug vor.
Passagierzahlen, Besonderheiten, Sonderessen. Ich notiere alles auf meinem Briefing Sheet und nach und nach trifft meine Crew ein.
Wir werden gebrieft und machen uns dann auf den Weg zum Flugzeug.
Heute geht es nach Griechenland.

Wir machen das Flugzeug fertig:
Wir kontrollieren unsere Notausrüstung und die Beladung, richten die Kabine her und dann geht es auch schon los.
Die ersten Gäste kommen.

Alles in allem ist es ein ruhiger, sehr angenehmer Flug.
Das Arbeiten im Team, von dem ich bis heute morgen niemanden kannte, klappt super und wir haben eine tolle Stimmung an Board.
In der Pause besuche ich das Cockpit und mache ein paar Bilder:

Lensball Flugzeug

WMDEGDT Griechenland aus dem Flugzeug

Flugzeug Armband

In Griechenland angekommen, steigen die Gäste aus, das Flugzeug wird gereinigt, neu beladen und getankt und nach knapp 40 Minuten steht bereits der Bus mit den Gästen für den Rückflug vor der Tür.

Der Rückflug vergeht schnell, die Gäste sind wesentlich wacher als auf dem Hinflug und es gibt mehr zu tun; so mag ich das. 😊👍

Nachdem wir in Frankfurt gelandet sind, bricht die Müdigkeit über mich hinein. Es ist mittlerweile Mittags und ich sehne mich nach meinem Bett.
Wir fahren ins Hotel und da ist es dann endlich:

DAS BETT. 😍

Ich tausche noch schnell meine Uniform gegen Schlafklamotten und falle in einen komatösen Schlaf.
Etwa 1,5 Stunden später bimmelt mein Smartphone mich wieder aus dem Schlaf.
Ich fühle mich wie in Watte gepackt.
Mäh.
Doppel-Mäh.

Ich springe unter die Dusche und mache mich dann auf den Weg zum Flughafen, wo ich ein Date mit der lieben Mutterstiefchen habe. ❤
Ich freu mich.

Selfie

Meine Bluse ist übrigens am Status ungebügelt vorbei:

WMDEDGT nicht gebügelt

Ich versuche es mit Stolz zu tragen.
Gelingt mir aber nicht. 🙈

Wir quatschen und essen und trinken und quatschen… und die Zeit geht mal wieder viel zu schnell vorbei 😭

WMDEDGT - Burger und Salat

Ich mache mich auf den Weg zurück ins Hotel und treffe im Innenhof noch auf ein paar Kollegen.
Wir quatschen noch eine Weile.
Anschliessend gehe ich, es ist übrigens mittlerweile 22 : 15 😂, noch ins Gym und mache ein Runde Jillian. 😉

Im Aufzug
Im Aufzug auf dem Weg ins Gym. Die weissen Tenissocken runden dieses rundum perfekte Outfit ab. 😂😂🙈
Workout Handtuch WMDEDGT
Also ich finde die vom Hotel bereitgestellten Handtücher könnten noch ein wenig kleiner sein… 🙄🤔🧐

Nachdem Workout dusche ich und schlafe anschliessend den Schlaf der Gerechten.
Der Obergerechten.😉

Und ihr?
Was habt ihr schönes gemacht?

Alle Tagebücher findet ihr übrigens wie immer bei Frau Frau Brüllen.
Meine gesammelten WMDEDGT-Teilnahmen findet ihr hier.

2 Kommentare

  1. Hej, du.

    Ja, du! Ich bin auch mal wieder hier, und sage schon mal Entschuldigung für die lange Antwortzeit. Um das davor Liegende, kümmere ich mich morgen oder übermorgen, nach ausreichend Schlaf. Langsam brauche ich doch auch mal mehr als nur 1-4 Stunden pro Einheit. O.o

    Dein Glaskugelbild gefällt mir. Es paßt auf seine Weise in die fridaysforfuture-Aktionen. Ein Mitarbeiter meiner Einsatzstelle hatte mich doch heute Mittag tatsächlich mit dem Thema Flugzeuge und Co. zugetextet. Auf die Frage hin, ob er denn eine Eingabe (parteilich, also SPD, Grüne, du weißt eventuell, was gemeint ist) gemacht hätte, kam nur ein “In meinem Kopf.” – genau so wird Preisdumping gemacht. Oder? Eine Idee haben, und dann den Mund halten? Ich habe zu nachhaltigem Fliegen keine Idee, aber er.
    Du bist doch von dem ganzen Gewusel, wer wem niedrige Preise anbieten kann, direkt betroffen. Ich sitze im Back Office in einer Vers., mir ist es halbwegs egal. Aber was machen alle Frauen und Männer an der Front, wo es um ein hoffentlich ehrliches Lächeln und Freude am Job geht?? Kannst du dazu vielleicht mal etwas schreiben, oder ist das zu gewagt?

    Übrigens, diese Art schmale Handtücher, werden von mir daheim höchstselbst benutzt. Zum Füße trocknen nach der Dusche! Lach. Und ja, sie sind klein.

  2. Huhu 🤗

    Ich kenne das, mach Dir keinen Stress wegen Antworten.
    Ich schulde Dir ja auch noch eine Email … UND SIE WIRD KOMMEN, versprochen 😂🙈🙈🙈🙈🙈

    Die Idee zu einem solchen Beitrag ist gut, das greife ich mal auf. 😊👍
    Ich bin beispielsweise auch sehr bemüht, Vorschläge für Nachhaltigkeit in meiner Firma einzureichen.
    Ich sehe ja an “vorderster Front” wo man ggf. Alternativen einbringen kann und meine Firma ist da echt klasse und sehr offen für Mitarbeitervorschläge.

    Echt? Du hast ein separates Fussabtrockenhandtuch? 😂👍👍👍
    Ich latsch immer direkt auf den Badezimmerteppich… zack… Füsse trocken. 😂😁😁😁

    Liebe Grüsse 🤗

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.