Waldluft

WMDEDGT 02/2021

WMDEDGT 02/2021

Es ist Freitag, der 05.02.2021.
Zeit fürs allmonatliche Tagebuchbloggen.
Take a seat, grab some Popcorn, enjoy the riiiiiide. 🙂

Der Wecker klingelt; heute steht wieder Videokonferenz für Kind 1 auf dem Plan.
Kind 1 hat keinen Bock aufzustehen.
Kind 2 hat keinen Bock aufzustehen.
Ich habe keinen Bock aufzustehen.
Mein Mann… war tatsächlich schon eine Runde joggen (!!!!) und verabschiedet sich jetzt ins Büro.
Findet den Fehler.

Nachdem ich über Schleich-Pferdekoppeln und selbstgebaute Kappla-Türme gestolpert bin und mir halb den Hals gebrochen habe, komme ich endlich im Bad an.
Im Westflügel, LOL.

Fertig machen… Kind ermahnen, schneller zu machen.
2. Kind ermahnen, schneller zu machen.
Aufkeimende Wut unterdrücken, weil DIE KINDER SICH NICHT FERTIG MACHEN!!!!!!!!
Mit Tabletverbot drohen.
Atmen.
Weiteratmen.
.
.
.

Kurz vor knapp sind wir unten.
Ich checke kurz den Winkel, in dem die Webcam filmt und schaufele das Chaos aus dem Blickfeld frei.
Profi halt.

Die Videokonferenz startet und ich verziehe mich aus dem Raum.
Kaffee.
Jaaaa… tut das gut.
(Und wie der DUFTET!)
Ich genieße die Stille.

Nach 20 Minuten kommt ein gelöstes und fröhliches Kind aus dem Wohnzimmer.
Sie haben viel mit ihrer Lehrerin gequatscht, sagt sie.
Über ihre Woche, ein Mitschüler hat sein Zimmer und sein Spielzeug gezeigt und sie hat von ihrer Zahnspange erzählt, die sie bald bekommt.
Und danach haben sie noch kurz Multiplikation geübt.
Kind 1 ist SEEEEHR kommunikativ und gibt mir fast 1:1 die kompletten 20 Minuten wieder. 😀
Ruhe, Adieu.
Aber – ich fa-zitiere sozusagen: Wir haben eine tolle Lehrerin.
Ich finde es wichtig.
Und richtig.
Dass sie den Kindern Raum gibt.
Von sich zu erzählen.
Aus ihrem Leben zu erzählen.
Thumbs up.
Double thumbs up.

Wir frühstücken.
Kind 2 bezeugt mit den Worten:
“Ich hab ein MEGA SANDWICH!” definitiv, dass sie Fleischesser ist. 😉

WMDEDGT 02/2021

Ich schicke die Kinder nach oben.
Zum Aufräumem.
Wie jeden Tag.
Erzähler: “Und wie jeden Tag wird das Zimmer anschliessend noch schlimmer aussehen als vorher.”

Ich mache mein tägliches Sportprogramm.
Freitags steht Yoga auf dem Programm.

Hula Hoop WMDEDGT
Anschliessend hula-hupe ich ein wenig.
Instagram made me do it.
Ich fühle mich unfassbar sportlich.
Und ausgeglichen.

Bis wir zum Homeschooling übergehen.
Da ist von meinen positiven Energien schnell gar nichts mehr übrig.
Ich bin genervt.
Das Kind ist von ihren Aufgaben genervt.
Und von mir.
To be honest:
Ich kann es ihr nicht verübeln.
Die  Aufgaben ziehen sich.
Was sich hier liest, wie 2 Sekunden, fühlt sich wie eine halbe Ewigkeit an.

Homeschooling
Messy hair, I don’t care:
Homeschooling.

Der nächste Hunger bahnt sich an.
Also schnelles Mittagessen:
Reste von gestern.
Meine Leibspeise.

Wir gehen eine Runde raus.
“Lüften”.
Kacke, sind meine Schuhe dreckig.

Waldspaziergang WMDEDGT

Aber die Waldluft tut gut.

Waldluft

Wieder zu Hause, verhebe ich mich irgendwie.
SO EINE VERDAMMTE SCHEISSE.
Ich bin doch sportlich, federleicht und athletisch!
Gnah.
Vergeht bestimmt gleich wieder.
Ganz bestimmt.
(Erzähler aus dem OFF: “Tut es nicht.”)

Ich trinke den sieben Millionsten Kaffee für heute und backe Kekse.
“Ist denn heut scho’ Weihnachten?” mag der geneigte Leser denken.
“Na, aber ganz bald Ostern”.
Und Ostern ohne Kekse ist ja bekanntlich wie Sonnen- ohne -Brand.
Oder?!?!?!?!?

Hasenkeks WMDEDGT

Parallel kocht mein Mann das Abendessen.
Heute gibt es Wirsing Nudelauflauf.

Mein Rücken wird immer schlimmer.
Ich kotze.
Ist das ein Hexenschuss? Die Bandscheibe?
Ich neige zur Theatralik, aber ey… es fühlt sich richtig blöd an. Ich probiere es erstmal mit einer homöopathischen Dosis Wärmekissen 😂

 

Wir essen. Lecker.

Wirsing Nudelpfanne

Zeit für die Couch.
Over and out.

Danke fürs Mitkommen, ihr Lieben!

Wenn ihr mehr aus meinem Alltag lesen möchtet, besucht mich doch auch gerne bei Insta.
Ich freue mich auf euch! ❤

Alle WMDEDGT- Teilnehmer tümmeln sich wie jeden Monat hier bei Frau Brüllen.
Wer meine gesammelten Teilnahmen noch einmal nachlesen möchte, klickt sich hier entlang.

Habt einen schönen Abend und bis bald!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.