Smarties Cupcakes

Veröffentlicht von

Smarties Cupcakes

Viele bunte ….. riiiiiiichtig!

Der Ofen im Hause Düse war mal wieder an und dieses Mal gab es Cupcakes mit einer besonderen Füllung:
Gaaanz vielen bunten Smartiiiiiiies (in früheren Zeiten von Tiffy auch liebevoll “MIEMIES” genannt), die einem beim Essen auf den Teller purzeln.

Um die süßen Bomben auch von aussen farbenfroh zu gestalten, habe ich noch mit etwas Lebensmittelfarbe nachgeholfen und schon entstanden im Handumdrehen diese vielen bunten…. Cupcakes.

Tiffys Urteil:
“TIFFY WILL MEHR SMARTIES KUCHEN HABEN!”
Gekauft. 😊

Zutaten:

(Ergeben ca. 15 Cupcakes)

Cupcakes:

– 180 g Butter
– 280 g Mehl
– 120 g Speisestärke
– 4 TL Backpulver
– 250 g Zucker
– 250 ml Milch
– 3 Eier
– 1 TL Vanillezucker
– Mini-Smarties
– ggf. Lebensmittelfarbe

Frosting:

(Im Original Buttercreme, aber da streikt mein Mann. Buttercreme ist sein persönliches “Geh-mir-weg-damit”-Ding. Ein Trauerspiel.)
– 1 Becher Sahne
– 1 Becher Schmand
– 1,5 Päckchen Vanillezucker
– 1,5 Päckchen Sahnesteif
– ggf. Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

1) Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen und Muffinförmchen in ein Muffinblech setzen.

2) Die zimmerwarme Butter mit dem Vanillezucker und dem Zucker schaumig schlagen.
Nun die Eier zugeben und weiterschlagen.

3) Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver sieben (Kathi überspringt das 😜) und abwechselnd mit der Milch unterrühren.
Wenn gewünscht, Lebensmittelfarbe zugeben und verrühren.

4) Den Teig in die Förmchen füllen und etwa 20 Minuten backen.

5) Die Cupcakes komplett auskühlen lassen.

6) Einen Kegel aus der Mitte der Cupcakes schneiden und diese mit den Smarties befüllen; anschließend den Deckel wieder aufsetzen.

7) Für das Frosting die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnsteif sehr steif schlagen.
Ggf. Lebensmittelfarbe zugeben.
Anschließend vorsichtig den Schmand unterheben.

8) Das Frosting aufspritzen und mit Smarties garnieren.

Guten Appetit! ❤️

image

image

image

image

image

 

Das Rezept stammt im Original von backgaudi und wurde von mir nach meinen persönlichen Vorlieben abgeändert.

  1. Ich erblasse mal wieder vor dir. Du schaffst es nicht nur mit 2 Kindern so zu backen, du schaffst es auch noch, die Fotos so toll zu gestalten. Ich bin baff (ach, und gesiebt hat du ja auch noch).

    Meine Große hat die Fotos gerade gesehen und kommentiert: das sieht lecker aus, kann ich so einen Kuchen haben?

    1. Danke ❤
      Das ist so ziemlich das Einzige, was ich mir “gönne”… Jeden Freitag wird gebacken 😊
      (Mit Kindern um mich herum, das schmälert das Vergnügen ein wenig… )
      Fototechnisch probiere ich gerade ein bisschen rum, das macht mir echt Spaß! 😊👍

      Jaaa… Da muss die Mama wohl backen??? 😃

      1. Super, dass du dir das gönnst. Auch wenn ohne Kinder backen natürlich leichter geht. Andererseits werden die eh so verflixt schnell groß, dass man das auch aushalten kann.

        1. Ich blende das Chaos drumherum einfach aus… OOOOOOMMMMMM… 🙅

          Tiffy hilft immer ganz stolz und mixt in der Kinderküche (oder futtert wahlweise Teig, Sahne oder Schokoladendeko… 😛) und das Babymädchen liegt im Dschungel oder pennt wahlweise, in die Zeit quetsche ich dass dann immer rein.
          WIR HATTEN JA (sonst) NICHTS.
          😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.