Blechkuchen Rhabarber

Rhabarberkuchen vom Blech

Veröffentlicht von

Das ich nicht die größte Gärtnerin im ganzen Land bin, sollte mittlerweile hinreichend bekannt sein.
Oder?
ODER?

Gerne zeige ich allen, die neu hier sind (Herzlich Willkommen <3) mal meinen grünen braunen Daumen.
Dies hier war der Versuch, Tomaten zu ziehen:

Tomatenpflanzen verdörrt
Wie gesagt.
Es war ein Versuch.
Ruhet in Frieden, ihr kleinen Pflänzchen.
Ruhet in Frieden.

Mit stolzgeschwollener Brust möchte ich aus diesem Grund heute verkünden, dass es mir gelungen ist, meine Rhabarberpflanze durch den Winter (ja ich weiss, er war weder besonders hart noch besonders kalt) zu bringen. (Und ja, ich weiss, dass Rhabarber von der Wuchskraft quasi als Unkraut angesiedelt ist.)
I DID IT! 😀
Und nicht nur das:
Diese -meine von mir gehegt und gepflegte- Pflanze hat uns sogar ernährt!
Ich bin Jäger und Sammler, ich bin autark, ich bin… ach was rede ich… ich feier einfach noch ein bisschen. 😉

Gezaubert habe ich aus meiner kostbaren Ernte einen leckeren Rhabarberkuchen vom Blech.
Ganz ohne Schnickschnack, dafür mit viel Liebe und guter Butter. 🙂
Probiert ihn aus, ich bin mir sicher er macht sich exzellent auf eurem Esstisch. 😀

Rhabarberkuchen vom Blech

(So, ihr alle, die ihr neu hier seid: Ich bin nicht so Irre, wie es sich vielleicht im ersten Angang liest.
Ihr braucht also nicht hektisch das “X” oben in der Ecke klicken, euren Browserverlauf zu löschen und euer Smartphone/den Laptop auf Werkseinstellung zurückzusetzen. Ich bin voll nett. In echt.
… Gefährlich wirds erst, wenn ich Anfange zu singen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte. ;-))

Rhabarberkuchen vom Blech

Blechkuchen Rhabarber

 

Zutaten:

  • 650g Rhabarber
  • 50g Zucker
  • 250g Butter
  • 250g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250g Mehl
  • 75g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Zucker zum Bestreuen

Rhabarberkuchen Stück

Zubehör:

Zubereitung:

  1. Den Rhabarber zuerst waschen und anschliessend in kleine Stücke schneiden.
    Mit den 50g Zucker überstreuen und beiseite stellen.
  2. Die Butter zusammen mit den 250g Zucker, dem Vanillezucker und dem Salz in etwa 10 Minuten schaumig schlagen.
  3. Die Eier separat nacheinander unterrühren. Jedes Ei dabei etwa 1 Minute lang verrühren.
  4. Währenddessen das Mehl zusammen mit der Speisestärke und dem Backpulver vermischen. Anschliessend über euren Teig sieben und unterrühren.
  5. Nun nehmt ihr die Fettpfanne eures Backofens und legt sie mit Backpapier aus.
    Heizt den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
  6. Den Teig streicht ihr nun gleichmässig auf das Blech; nehmt nur vorher eure Beta-Blocker, denn dass ist eine schmierige Angelegenheit. 😉 (Vermutlich würde es besser klappen, wenn man das Blech einfach so fetten und mit Mehl bestäuben würde, aber dafür ist mein Backblech definitiv zu dreckig, der Zug ist abgefahren. :D)
  7. Nun verteilt ihr den zuvor vorbereiteten Rhabarber auf eurem Teig, drückt ihn etwas fest und bestreut den Kuchen nun noch mit den 2 EL Zucker.
  8. Für 30-40 Minuten goldbraun backen und anschliessend auskühlen lassen.
  9. Mit Puderzucker bestreut servieren und genießen <3

Rhabarberkuchen

Noch mehr Laber-Rhabarber? 😉
Schaut mal, was ich in meinem Blogarchiv gefunden habe:
Einen Rhabarber-Cheesecake mit weisser Schokolade <3
Damals steckte meine Liebe für das Backen noch in den Kinderschuhen. Der Kuchen schmeckte allerdings grandios. 🙂

 

|Affiliatelinks|

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, die mich in meiner Arbeit hier auf dem Blog ein wenig unterstützt.
Für dich verändert sich der Preis nicht und Du tust mir etwas Gutes.
Danke für Deine Unterstützung. <3

Rhabarberkuchen vom Blech Pinterest

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.