Freundebuch_Cover

Geschenktipp zu Ostern: Das etwas andere Freundebuch (Rezension)

Veröffentlicht von

*** Anzeige: Dieser Beitrag enthält eine Rezension für das RatzRaum Freundebuch „Meine Sterne“, welches mir von der Herausgeberin unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde. Der Inhalt und meine Meinung werden dadurch nicht beeinflusst.***

„Eine kleine Mickey Maus, zog sich mal die Hose aus….“
– Als mich meine kleine, große Tochter eines Tages mit diesen Worten beim Abholen aus dem Kindergarten begrüßte, wusste ich:
Nun ist es soweit.
Ich bin alt.
Meine Kindheit holt mich ein.

Heute, unzählige Auszählreime und Pupskackapipisprüche erwische ich mich immer häufiger dabei, wie ich denke:
„Waren wir auch so?“
Ja, ganz bestimmt sogar.
Denn manche Dinge bleiben einfach immer gleich.
Auszählreime und Pupskackapipisprüche zum Beispiel.
Während letztere mir ab und an die Zehennägel hochrollen, wurde ich aber neulich auch ganz unerwartet positiv von einer Erinnerung heimgesucht.

A blast from the past: Das Freundebuch

Meine Tochter kam nämlich freudestrahlend mit einem Freundebuch nach Hause.
„Guck mal, Mama! Das ist von Charlotte! Ich soll da reinschreiben hat sie gesagt! Und ein Foto reinkleben… Welches nehme ich da nur? Mama, ich zähl aus, ok? EINE KLEINE MICKEY-MAUS…….“
Ouuuuuuuuaaaaaaaaaaargh.
(Leider kann ich orthographisch nicht besonders gut brüllen, stellt euch an dieser Stelle einfach einen Urzeitschrei vor. 😉 )

Das Freundebuch schaute ich mir allerdings sehr gerne durch.
Ob Charlotte wohl in 15 Jahren immer noch „Eisdielerfrau“ werden möchte?
Und Jan „Doppelkampffliegerpilot“?
Ob sich Lara dann noch daran erinnert, dass sie im zarten Alter von 4 Jahren am allerliebsten Kartoffelbrei mit Fischstäbchen gegessen hat?
Oder macht sie dann, im Jahre 2032, wohlmöglich lieber Low Carb?

Kostbare Schätze

Freundebücher sind toll.
Sie sind kostbare Schätze, die uns zurückführen in längst vergangene Zeiten.
Festgehaltene Erinnerungen, die ansonsten in Vergessenheit geraten.
Auch ich habe als Kind fleißig in Freundebücher geschrieben und selbige dann ebenso an meine Freunde und Freundinnen zum Ausfüllen verteilt.
Noch heute blättere und versinke ich gerne darin.
So musste ich mit einem Schmunzeln feststellen, dass ich früher gerne Säuglingskrankenschwester von Beruf werden wollte und dass ich unsere damalig 4-stellige (!!!) Telefonnummer noch heute auswendig kann.

Angeregt von Charlottes Freundebuch machte ich mich also auf die Suche nach einem geeigneten Freundebuch für meine Tiffy.
Bloß nichts mit Prinzessinnen soll es sein, nichts mit Einhörnern oder Ponys und AUF GAR KEINEN FALL in pink.
Das Kind weiss, was es will.
Muss es von mir haben.
… Und erneut holt mich meine Kindheit ein. 😉

Bei der schweißtreibenden Suche nach einem solchen Freundebuch (ich war schon kurz davor, ihr selber eins zu basteln!) fiel mir dann genau zum richtigen Zeitpunkt ein Stern vom Himmel.
Das Freundebuch „Meine Sterne“, dass ich euch hier gerne vorstellen möchte.
Vielleicht seid ihr ja gerade auf der Suche nach einem extravagantem Freundebuch und/oder nach einem besonderem Geschenk für das Osternest.

Meine Sterne – Das andere Freundebuch

Freundebuch_Cover

„Meine Sterne“ ist ein neues, erfrischend-anderes Freundebuch, dass sowohl Jungs als auch Mädchen begeistert.
Weg vom Prinzessinnen- und Fussballdesign erstrahlt dieses Freundebuch ganz unter dem Motto „Sterne“.
Die Herausgeberin, Sonja Ratz, schaut dabei hoch hinauf und lässt sich vom Himmel inspirieren.

Euer Kind ist der „Fixstern“ und darf sich auf der ersten der insgesamt 27 bunten Doppelseiten kreativ vorstellen; anschließend bietet das Buch 26 Freunden und Verwandten ebenfalls Platz für ihre „Facts“.
Dabei kommen neben den „typischen“ Freundebuchfragen wie Geburtstag, Adresse, Lieblingsfarbe auch viele andere, tolle Fragen ins Spiel.

Freundebuch_Fragen
„Das mache ich gerne an einem Regentag“ zum Beispiel, oder „Das ist mein Lieblingsplatz“.
Außerdem darf jedes Kind einen Fingerabdruck hinterlassen und eurem Kind ein Bild malen.
Kreativität und Individualität werden in diesem Buch auf jeden Fall gefördert.

Jede der Fragen- und Antwortfelder steht in einem Stern und verleiht dem Buch so ein besonders aufregendes und kindgerechtes Design.
Die Sterne, so die Herausgeberin, haben außerdem Symbolcharakter:
Freunde sind wie Sterne, jeder von Ihnen einzigartig, aber verbunden durch viele Gemeinsamkeiten in der großen Galaxie.

kunterbuntes Freundebuch

Sowohl die einzelnen Seiten als auch die darauf befindlichen Sterne erstrahlen kunterbunt in harmonischen Farbtönen, die sowohl Jungs als auch Mädchen lieben.
Eine knallige orangefarbene Doppelseite gepaart mit lila, blau, weiß, pink und gelb oder blau beispielsweise oder aber ein tiefes Dunkelblau mit rot, gelb, weiß, türkis und grün.

Freundebuch_grün
Das Buch ist genderneutral und begeistert mit seinen knalligen Farben Jungs und Mädchen gleichermaßen.

Über die Autorin

Die Herausgeberin, Sonja Ratz, hat im Jahre 2014 das Kinderlabel „RatzRaum“ gegründet.

Sie vertreibt „besondere Bücher für besondere Kinder“ und hat neben dem „Sterne“-Freundebuch noch ein weiteres wunderschönes, buntes Freundebuch sowie ein niedliches Babygästebuch (ihr werdenden Mamis/Tanten/Omas…: schaut euch dass auf jeden Fall an, es ist sooo süß <3) im Sortiment.
Sonja Ratz ist ebenfalls Mutter und in ihren liebevoll gestalteten Büchern (sowie der schönen Verpackung und der handschriftlichen Widmung im Päckchen) sieht man auf jeder einzelnen Seite, wie viel Leidenschaft und Liebe in „RatzRaum“ steckt.

Das Buch erhaltet ihr unter der ISBN 978-3-00-058132-8 zum Preis von 14,80€ direkt hier bei RatzRaum.

Freundebuch zu Ostern

Wenn ihr noch auf der Suche nach einem passenden Ostergeschenk seid, dann kann ich euch dieses Freundebuch wärmstens ans Herz legen.
Es ist wirklich ein besonderes Buch für die kleinen, funkelnden Sterne, die in jedem von uns stecken. <3

Ich freue mich schon sehr darauf, dieses Freundebuch im Kindergarten rumgehen zu lassen und im Geheimen spekuliere ich darauf, dass meine Tochter mich auch eine Seite ausfüllen lässt.
Mal gucken, was ich in 30 Jahren über meine Einträge von heute sage. 😉

 

 

*** Anzeige: Dieser Beitrag enthält Werbung. ***
Der Inhalt und meine Meinung wurden dadurch nicht beeinflusst. Weitere Infos:
www.trusted-blogs.com/werbekennzeichnung

 

Ein Kommentar

  1. Genau das hat das Löwenmädchen bekommen. Die Fragen können auch schon kleine Kindergartenkinder beantworten. Mir gefällt es von der Aufmachung her richtig gut.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.