7 Wochen Babymädchen

Veröffentlicht von

7 Wochen Babymädchen

7 Wochen bist Du nun schon bei uns, geliebtes Babymädchen.
7 Wochen sind vergangen, seit Du mir ganz nass und warm auf den Bauch gelegt wurdest.
7 Wochen seit Deinem ersten Atemzug.
7 wunderschöne Wochen, die viel zu schnell vergangen sind.
Ich liebe Dich mit jeder Faser meines Körpers, mein kleines Babymädchen. ❤

Was wir erlebt haben:

– Du hast Deine erste grosse Reise gemacht.
Wir sind 2 Tage zur Bemusterung unseres Hauses gefahren und waren vorher (weils ja schon die halbe Strecke war… 😊) 3 Tage bei Oma & Opa, die 600 Kilometer von hier entfernt wohnen.
-Kinderturnen mit Tiffy
Erst warst Du ein bisschen motzig in deinem Kinderwagen und ich hatte schon den Fussschweiss auf der Stirn, ob wir die Stunde wohl überstehen oder ich dich tragenderweise durch die Gegend schuckeln muss.
Aber nachdem Du etwas an meinem kleinen Finger nuckeln durftest (Bihiiiiitteeee, nimm doch den doofen Schnuller!!) und ich Dir dabei sanft über deine Nase gestrichen habe, hast Du Dich glücklicherweise doch wieder für die schlafende Variante entschieden. 😊

Dein Trinkverhalten:

Momentan kommst Du seeeeehr oft. (Mindestens alle 2 Stunden)
Was aber den heissen Temperaturen der vergangenen Tage oder aber Deiner verstopften Nase geschuldet sein kann.
Ausserdem werdet der Schnuller und Du nicht so recht warm miteinander, was leider Contraire zu Deinem überdurchschnittlichen Nuckelbedürfnis ist.
Ich arbeite aber weiter daran… Tiffy hat ihn auch erst mit 5 Monaten akzeptiert.

Hatte ich eigentlich erwähnt, dass Dein “Mama isst…”-Sensor ähnlich perfektioniert ist wie schon bei Deiner Schwester?
Kaum sitze ich am gedeckten Tisch, schlägst Du an.
Hunger. Mama. Milch. Sofort.
So kommt es dann, dass ich 99% meiner Mahlzeiten mit Kind an der Brust verbringe.
Unser Stillkissen trägt mittlerweile die wildesten Fleckkombinationen. (Joghurt trifft Nudelsauce trifft Spinat trifft Marmelade trifft Schmelzkäse…)

Dein Schlafverhalten:

Momentan nicht so der Knaller.
Wahlweise röchelst Du durch dein verstopftes Näschen oder es wird gepupst, was das Zeug hält.
Das ganze natürlich in Stadionlautstärke.
Mindestens.
Und gestillt werden möchtest Du dann bittesehrdankeschön auch jedes Mal; sprich die halbe Nacht. 😑
In deinem Beistellbett ist die ganze Batterie an Bekämpfungsmitteln aufgereiht:
Lefax, Otriven für Säuglinge, ein Kissen zum Hochlagern.
Das kriegen wir auch noch hin. ☺

Was Du alles kannst:

Bewusst lachen!!! 😊😊😊
Hach, ich bin sowas von verliebt.
So ein wunderwunderwunderschönes Lächeln ❤❤❤
Du bist wirklich ein fröhliches Baby, dass sehr viel lacht.
Ausserdem hast Du Deine engelsgleichen Laute weiter ausgebaut und nun erzählst und erzählst und erzählst du… Typisch Meeeeedchen eben. 😉
image

Dein Gewicht:

Keine Ahnung. Niemand da zum Wiegen.
Deinem Apettit nach zu urteilen aber mindestens 10 Kilo.
Oder 11.

Deine Kleidergrösse:

56. Die 50er sind definitiv raus. Die 50/56 werden ihnen auf dem Fusse folgen…

Windeln:

New Baby Größe 2

Geschwisterliebe:

Es geht schon los mit den Ziegereien. Wenn Du neben Tiffy auf dem Wickeltisch liegst und mit Deinen kleinen Ärmchen ruderst, erwischt Du dabei gerne mal Tiffys volle Haarpracht und verfängst Dich darin.
Dies wird mir natürlich umgehend mit “MAMAAAAAA *BABYMÄDCHENSNAME* AUA HAARE!!” gemeldet.
Mädels, Haare ziehen kommt doch erst später!!!
Tiffy verteidigt Dich aber bis aufs Letzte. Beim Kinderturnen hat doch tatsächlich ein anderes Kind in den Kinderwagen geschaut (!!!).
Das wurde direkt und ohne zu Zögern mit einem Wutanfall quittiert; untermalt mit “*BABYMÄDCHENSNAME* GUCKA IIIICH!!” Gebrüll.
Mein Mutterherz schmilzt bei so viel Liebe.
Und wenn Du Tiffy dann auch noch Dein unwiderstehliches Lächeln entgegenschmetterst… ❤❤❤

Produkt der Woche:

Glückskind Begrüssungskoffer

Von dm gab es zur Geburt natürlich auch ein Begrüssungspaket.
Wie schon bei Tiffy gab es einen süßen Koffer voller nützlicher Produkte für Mama & das Babymädchen.

Der Koffer beinhaltet:
– 1 Glückskind Broschüre
– 1 Couponheft randvoll mit vielen tollen Rabattcoupons vom Stilltee bis hin zur Pampers
– 30ml Rotbäckchen Mama Eisen +
– Einzeldosis Emcur Nasentropfenlösung für Babys und Kleinkinder
– 1 durex Kondom “Natural feeling” (😉)
– 20 ml Baby Sebamed Pflegelotion
– 1 NUK Genius Schnuller
– 2 Lansinoh Stilleinlagen
– 1 Dose Penaten Creme
– 20ml Weleda Granatapfel Pflegelotion
– 20ml Hipp Pflegeöl sensitiv
– 1 Sachet mit 5 Sagrotan Tüchern
– 1 Packung Pampers Sensitive Feuchttücher
– 1 babylove Windel Größe 2
image

Mama Facts:

Mamas Gefühlswelt:

Gefestigterererer.
Ich kann immer noch nicht zu 100% sagen, dass die toughe, nicht heulende Düse zurück ist, aber wir nähern uns glücklicherweise. 😊👍
Ich habe diesen Mittwoch zum ersten Mal seit Deiner Geburt nicht daran gedacht, dass am Mittwoch vor 7 Wochen unsere Schwangerschaft zu Ende ging und die Geburt anfing.
(Habe ich übrigens erwähnt, dass ich unglaublich froh darüber bin, dass Du zu einer völlig unchristlichen Uhrzeit am frühen Morgen geboren wurdest? So muss ich nicht jede Woche ums Neue zu Deiner Geburtsminute weinen, weil ich sie einfach verschlafe… Bei Tiffy ging das Monate lang so! 😳)

Allerdings vermisse ich die Schwangerschaft nach wie vor.
Neulich schoss mir von einer auf die andere Sekunde der Gedanke “Du bist nicht mehr schwanger” durch den Kopf.
Das hat mir einen richtigen Stich versetzt und ich war für einen kurzen Moment sehr traurig.
Ich fürchte, ich bin Schwangerschaftssüchtig. 🙈
(Ein Phänomen, dass es übrigens wirklich gibt… “Bumpaholic” nennt sich das… Man lernt nie aus… ☺)

Mamas Körper:

Beim Blick in den Spiegel stelle ich fest:
Ich bin weicher geworden.
Meine Hüften irgendwie breiter (😤), aber insgesamt fraulicher.
Nun ist es also soweit – ich werde alt und bekomme eine Birnenfigur. 😩
Witzigerweise (obwohl… So witzig ist es gar nicht!) fängt meine Dammnaht jetzt an, Mätzchen zu machen.
Es fühlt sich irgendwie wund an und brennt und piekst, wenn ich mich falsch bewege.
Mal weiter beobachten.
Mach jetzt ja keinen Scheiss!

Mamas Gewicht:

+(!!!!! 😡) 300g (Noch 5,4 Kilo bis zum Pre-Schwangerschaftsgewicht)
Zu viel gefuttert.
Bei Oma.
Bei Hanse Haus.
Auf den ellenlangen Fahrten…
Warum kann ich nicht zu der beneidenswerten Mehrheit der Frauen gehören, die in der Stillzeit abnehmen?
Bei Tiffy purzelten die Kilos auch erst, als ich nur noch ganz wenig gestillt habe.
Gehemeeein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.