13 Wochen Babymädchen

Veröffentlicht von

13 Wochen Babymädchen

“I wish I can turn back the clock.
I’d find you sooner so I could love you longer.”

Was wir erlebt haben:

– Diese Woche aufgrund von Herbstferien leider kein Turnen, dafür allerdings mal wieder mit Tiffy zur Spielgruppe.
Zu Hause bist Du nach dem Stillen eingeschlafen.
Ich habe Dich angezogen, in den Maxi Cosi gelegt, ins Auto getragen, zur Spielgruppe gefahren, durch den Regen ins Gebäude getragen und in einer Horde von 10 lärmenden Kindern abgestellt.
Du bist nicht wach geworden.
Ich kann mein Glück gar nicht fassen.

– Besuch von Tiffys Busenkumpel

Dein Schlafverhalten:

Deine Schläfchen werden immer kürzer und der Tag immer länger. Hööö? Was da los?
Ich vermute mal, dass der 12-Wochen Schub, der Lümmel, dafür Verantwortung trägt.
Die Schübe passen nämlich immer haargenau zeitlich wie im Buch beschrieben.
Verdammt beschissen schade finde ich allerdings, dass das mit dem Schlafen Abends jetzt nicht mehr klappt.
Wir gehen um 20:00 Uhr mit Tiffy ins Bett, du schläfst irgendwann (mal früher, mal später) ein …. und wirst nach ca. 40 Minuten wieder wach.
Und bist dann wach.
Großartig Spielraum für exzessive Beruhigungsversuche habe ich nicht, denn Tiffy schläft ja neben Dir und sollte tunlichst davon absehen, ebenfalls wach zu werden.
Also nehme ich Dich mit in die Küche, wo Du dann alles unfassbar witzig findest (im besten Fall) oder furchtbar schlecht gelaunt bist (im schlechten und Gott sei Dank seltenem Fall).
Ins Bett gehst Du dann aber erst mit uns gegen 23:00 Uhr.

Wenn es ganz blöd läuft, sind Deine 40 Minuten Nickerchen schon vorbei, bis Tiffy überhaupt mal eingeschlafen ist.
D.h. meine kinderfreie Zeit beträgt dann exakt 0 Minuten am Tag.
Das nervt mich gerade ein bisschen. 😑
Esistnureinephaseesistnureinephase…. Ohhhhhmmmm 👌👳

Dein Trinkverhalten:

Wieder häufiger, genau wie im Buch beschrieben.
Meine Brustwarzen werden schon wieder ein bisschön wund… Wuhääää 😭😭

Was Du alles Neues kannst:

– Du kannst jetzt Blubberbläschen.
Das ist sogar an Tiffy nicht vorbeigegangen, die jedes Mal bewundernd feststellt: “BABYMÄDCHEN BUCKT! DUA AUCH BUCKEN!” (DUA im Sinne von ICH, ihr erinnert euch? 😉)

– Du drehst Dich auf die Seite.
Du ziehst Deine Beinchen an und rollst Dich rüber. So süß! ❤

– Du greifst gezielt nach Sachen. ATTÄNTSCHN, nun muss ich alles aus Deiner Griff- Reichweite entfernen.
Gestern hast Du nämlich zielstrebig die Kleenex-Box auf dem Wickeltisch abgeräumt und anschliessend in “Hau-den-Lukas”-Manier bearbeitet.

– Du bist nochmal um einiges wacher geworden.
Du beobachtest alles ganz genau.
Und freust Dich.

Dein Gewicht:

5940g (Puh. Nur noch ein Plus von 140g im Vergleich zur Vorwoche. Die 100 Kilogramm Marke rückt weiter nach hinten. 😂)

Deine Größe:

64cm. (Im Vergleich zur Vorwoche: 66 cm. Hä?)

Deine Kleidergröße:

NOCH 62. NOCH.

Windeln:

New Baby Größe 2 & Baby dry Größe 3
image

Geschwisterliebe:

Diese Woche ist in Tiffy der Dämon ausgebrochen.
Für Tiffy ist das alles auch eine riesige Nummer, mit Dir, kleines Babymädchen.
Sie macht das alles ganz prima und ich bin so stolz auf sie, aber an manchen Tagen muss ich ihr ein wenig mehr dabei helfen, all das Neue zu verarbeiten.
Ihre Lieblingsworte in dieser Woche sind “NEIN”, “HAUEN” und “AUA!!!!!!!” (letzteres in tinitusgefährlicher Tonlage
und in jeder nur erdenklichen Situation, beispielsweise beim Schlafanzug anziehen…)
Ausserdem will sie uns zeigen, wie verdammt stark sie ist und wirft alles durch die Gegend, was sie zwischen die Finger bekommt.
So kam es, wie es kommen musste:
Du hast in einem der berühmten “Tiffy-Momente” einen Schnuller an den Kopf geworfen bekommen.
Mit voller Wucht.
Du hast natürlich gebrüllt wie am Spieß und eine dicke Beule davongetragen.
… 5 Minuten später hast Du sie wieder lachend angehimmelt.
Und sie Dich.
Wenn das mal nicht wahre Liebe ist…

image

Schrecklichster Moment:

Etwas furchtbares ist passiert.
Beim Aufräumen entdeckte ich auf Tiffys Kleiderschrank eine unscheinbare Tüte.
In Erwartung irgendwelche Aufbauanleitungen oder Ersatzteile zu finden, öffnete ich sie.
Als ich realisierte, was sich darin befand, habe ich angefangen zu heulen.
Eine ganze Tüte voller nigelnagelneuer Strampler und Jäckchen von Steiff und Feetje.
Noch mit Etikett.
Wert: Weit über 100€.
Ich hatte sie gekauft, als wir erfahren haben, dass das Babymädchen ein BabyMÄDCHEN wird.
Unfassbar niedliche Sachen lagen da in dieser Tüte.
In Größe 56.

Produkt der Woche:

Eiswürfel mal anders.
Übrig gebliebene Muttermilch (z.B. in Zinnhütchen oder Brustschale gesammelt oder “Reste” aus der Flasche, die das Babymädchen nach wie vor resolut verweigert) in Eiswürfelformen eingefroren und FÄDDISCH ist der hautfreundlichste Babybadezusatz, den man sich nur vorstellen kann.
Einfach ins Badewasser geben und Cleopatra kann mit dem Bad beginnen. 😉

image

Mama Facts:

Mamas Gefühlswelt:

Erschöpft.
In dieser Woche hatte ich nicht mal
Zeit, mich großartig mit mir selber zu befassen.
Einerseits gut, andererseits…irgendwie traurig.

Mamas Körper:

Geschunden durch Rückbildungsgymnastik.
Irgendwie habe ich das vom letzten Mal nicht so heftig in Erinnerung.
Da war das Ganze mehr auf’s Perle aufheben fokussiert.
Die Hebamme, die meinen jetzigen Kurs leitet, war früher mal Profi-Sportlerin, was sich deutlich in der Auswahl des Kursinhaltes wiederspiegelt.
Mir tut alles weh.
Auauauauaaaaa.

Mamas Gewicht:

+/- 0 kg.
Es scheint, als wäre ich diese Woche dem wöchentlichen Gewichtspingpong entkommen. ☺
(Noch 3 Kilo bis zum Pre-Schwangerschaftsgewicht)

  1. Das mit der Tüte könnte von mir kommen. Ich bin so versessen aufs Aufräumen, dass ich gerne Weihnachtsgeschenke verliere und gegen Ostern wieder finde, Notiz an dieser Stelle: der Adventskalender der Großen ist auf dem Dachboden, da liegt auch das Nikolausgeschenk. Und das Geschenk vom Babybrüderchen ist in der Kliniktasche….

    Jetzt kann ich es ja nicht mehr vergessen.

    So eine Rückbildungsgymastik hätte ich auch gerne gehabt, ich hab den Kurs nach der ersten Schwangerschaft abgebrochen, weil es mir 0,garnix gebracht hat. Naja, zur Not muss ich wieder zu Hause sporteln.

    1. Also versessen aufs Aufräumen würde ich das bei mir nicht direkt nennen, eher Chaosminimierung. 😂
      Oha, Adventskalender. Da sagste was. 😳
      Und du hast schon ein Nikolausgeschenk?
      Boah, watt bist Du ein fieser Streber. 😊
      … Oder ist es noch das vom letzten Jahr!?? 😂

      Jo, so ging es mir bei meinem letzten Rückbildungskurs auch. Da war ich als Bewegungslegastheniker sogar unterfordert. 🙈

      1. Naja, je nachdem wann der Kleine sich auf den Weg macht, könnte das knapp werden. Daher hab ich die letzte Amazonbestellung genutzt, um direkt mal eine CD mitzubestellen. Und -Geniealarm – auch daran gedacht, für das Nikolauspäckchen ein anderes Papier zu nehmen als für den Adventskalender, denn letztes Jahr “Hat der Nikolaus das gleisse Senkpapier wie wir?”

  2. hoffentlich hast Du bald abends wieder Ruhe und sie schläft!!!! Für solche Überraschungstüten bin ich auch berühmt 😉 Nur noch 3 kg ist ja eine tolle Leistung. Ich mag Deine Beschreibungen sehr sehr gern 😉

    1. Danke ❤

      Heute Abend hatten wir immerhin 1,5 Stunden zu 2., Du darfst jetzt öfter Daumen drücken. 😂😊

      Ja, die Tüte schmerzt noch sehr. 🙈
      Ich hoffe ich finde nicht noch ein paar Relikte, das verkrafte ich nicht. 🙈

      Ja, ich freue mich auch sehr, dass es nur noch 3 Kilo sind. Allerdings hatte ich vor der Schwangerschaft auch noch 4 Kilo von der letzten drauf. 💨🙀

  3. Die Tüte: dann, äh, braucht ihr wohl noch ein drittes Kind? 😁

    Ich habe immer noch literweise Milch im Tiefkühl… Kommt bei uns auch ins Badewasser 🙂

  4. Ein 3. Mädchen, liebe Nenu. 😂😊
    Damit habe ich mich aber in der Tat über den Verlust hinweg getröstet.
    Wir wollen ja auf jeden Fall noch eine Nr. 3 und mein Mann wurde zum Mädchenmacher degradiert. 😉

    Hast Du auch so viel abgepumpt?
    Ich hatte bei Tiffy auch den halben Gefrierschrank voll damit und habe immer ihren Abendbrei damit angerührt… 😊
    Ist aber auch praktisch… ☺

  5. Ich hab noch eine Frage, weil es bei Dir nicht so lange her ist, was empfiehlst Du für’s KH zur Entbindung(bzw danach natürlich), Nachthemd oder grossen Schlafanzug, beides vorne zum Öffnen. Bei mir ist es soooo lange her und ich bin gefragt worden;-) LG Ann

    1. Ja na klar. 😊
      Also ich habe mich für das Nachthemd entschieden.
      Ganz einfach aus dem Grund, falls es ein Kaiserschnitt geworden wäre (kann man ja nie so ganz ausschliessen und meine Große ist ja eine “Kaiserschnitte” 😉) drückt kein Hosenbund auf die Naht und dann ist da ja auch noch der Katheder… 😖
      Allerdings drauf achten, dass es lang genug ist, man läuft ja vielleicht doch mal damit über den Flur oder ins Neugeborenenzimmer. 😉
      Für die Geburt hatte ich ein langes Still/Shirtkleid und in der Anfangsphase eine Relax Umstandshose an. 😊
      Liebe Grüße!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.