27 + 2 ODER: M&M’s Geburtstagstorte

27 + 2 ODER: M&M’s Geburtstagstorte

Im letzten Post habe ich es euch schon angedroht, jetzt mache ich Ernst. ?
Hier kommt es, das Rezept zu Herrn Düses M&M’s Geburtstagstorte.

Der Teig ist wieder der allseits beliebte und wandelbare WUNDERKUCHEN.

Für diese Torte habe ich den Wunderkuchen wie folgt gebacken:

Wunderkuchen

Zutaten:

– 4 Eier
– 200g Zucker
– 1 Pck. Vanillezucker
– 200ml Öl
– 200ml Schokomilch (z.B. “Müllermilch”)
– 260g Mehl
– 40g Kakaopulver
– 1 Pck Backpulver

Zubereitung:

1) Eier, Zucker und den Vanillezucker gut schaumig rühren bis der Teig das Doppelte des ursprünglichen Volumens erreicht hat. (Das geht am Besten mit der Küchenmaschine und kann schon mal 5-10 Minuten dauern)

2) Langsam das Öl & die Schokomilch zugeben und weiter rühren.

3) Mehl, Kakao und Backpulver zusammen sieben und unter den Teig geben.

4) Den Kuchen in eine gefettete Springform geben (ich hatte dieses Mal eine kleine ø18-er und habe den Rest in 2 Mini-Herzchenformen gebacken und eingefroren ?) und ca. 45 Minuten bei 160° Ober-/Unterhitze backen.
Stäbchenprobe nicht vergessen!

FERTIG

Nach dem vollständigen Auskühlen den Kuchen waagerecht 2 Mal durchschneiden, so dass 3 Böden entstehen.

Den Kuchen habe ich am darauffolgenden Tag mit einer Vanillecreme befüllt.
Das Rezept hierzu stammt (ebenso wie das der Vollmilch-Schokoladen-Ganache) von Kessy von pinksugar-kessy und schmeckt wirklich traumhaft. <3
Die Konsistenz ähnelt einer Mousse, so luftig und leicht ist sie.
Sie ist nicht allzu süß und rundet den Schokoladengeschmack der Böden perfekt ab.

Vanillecreme

Zutaten:

– 500 ml Milch
– 1 Pck. Vanille – Puddingpulver
– 125 g Zucker
– 400 ml Sahne
– Mark einer Vanilleschote
– 1 Pck. Vanillezucker
– 8 Blatt Gelatine

1) Die Gelatine in etwas Wasser einweichen.

2)
5 EL von der Milch abnehmen und darin das Puddingpulver anrühren. Den Rest der Milch aufkochen und das angerührte Pulver zufügen.
Wenn der Pudding beginnt dick zu werden, den Zucker dazu geben und unterrühren.

3) Die Gelatinebläter ausdrücken und mit dem Mark der Vanilleschote in den noch warmen Pudding geben. Unter Rühren vollständig auflösen.

4) Den Pudding mit einer Frischhaltefolie abdecken (so dass diese die Puddingoberläche berührt, damit sich keine Haut bilden kann) und abkühlen lassen.

5)
In der Zwischenzeit die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen und diese dann vorsichtig unter den Pudding heben.

6) Die so entstandene Creme für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit sie anfängt zu gelieren.

FERTIG


Vollmilch-Schokoladen Ganache:

Zutaten:

– 450g Vollmilch-Schokolade
– 200ml Sahne

Zubereitung:

1) Die Schokolade grob mit dem Messer zerhacken und in eine ausreichend große Schüssel geben

2)
Die Sahne unter Rühren zum Kochen bringen

3)
Die Sahne über die Schokolade geben

4) Ein paar Minuten stehen lassen und warten, bis sich die Schokolade fast aufgelöst hat. Anschliessend per Hand (Löffel oder Schneebesen) gut durchrühren, bis die Ganache glatt und schön cremig ist.

5)
Über Nacht in den Kühlschrank

6) Am nächsten Tag vor dem Auftragen noch einmal mit dem Handrührer aufschlagen, bis sie eine streichfähige, cremige Konsistenz hat.

7) Nun die Torte rundherum damit bestreichen und mit einer Teigkarte und einer Winkelpalette glattstreichen.

8)
Dekorieren und bis zum Servieren kaltstellen.

Dekoration:

Zutaten:

– 40 Kitkat’s (je nach Kuchengröße, bzw. Durchmesser auch mehr)

– 1 Tüte M&M’s (vorsichtig an der unteren Ecke geöffnet)

– 1 dicken Strohhalm

Die Kitkats immer als “2-er Pärchen” um den Kuchen herum drapieren (wenn die Ganache noch schön feucht ist, hält das wunderbar direkt so am Kuchen – ansonsten die Kitkats rückseitig nochmal mit etwas Ganache bestreichen) und festdrücken.
Die M&M’s auf dem Kuchen nebeneinander drapieren.
Für den “Kipp-Effekt” den Strohhalm dick mit Ganache einstreichen und die M&M’s rundherum festdrücken. Das dauert eine Weile, weil man zwischendurch immer mal wieder “trocknen” lassen muss, ansonsten gibt es ein M&M’s Massaker. ?
Oben und unten jeweils ca. 5cm freilassen.
Trocknen lassen.
Die M&M’s Tüte mit Frischhaltefolie “ausstopfen”, so dass sie schön prall ist.
Am Besten eignen sich für die Deko die kleinen M&M’s Beutel; ich hatte hier auf dem Bild einen aus den USA, der hatte die perfekte Größe.
Den Strohhalm mit einem Ende in die aufgeschnittene Tüte stecken; mit dem anderen in den Kuchen.

TIMING:

Tag 1: Böden backen
Tag 2:
– Füllung herstellen (morgens)
– Füllung kühlen (bis Abends)
– Böden schneiden (Abends)
– Torte befüllen (Abends)
– Ganache herstellen (Abends)
Über Nacht kühlen
Tag 3: Gefüllte Torte mit Ganache überziehen, dekorieren, bis zum Servieren kalt stellen

… Anschneiden und genießen! ☺

Ein Kommentar

  1. Hallo, du hast auf meinem Blog 2 Freikarten für die Babywelt in Essen gewonnen. Bitte melde dich per Mail schnellstmöglich bei mir und schicke mir deinen vollständigen Namen. Ich muss ihn an die Agentur geben, so dass sie dich auf die Liste setzen können.Lg, Dajana

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.