WMDEDGT 05/2016

WMDEDGT 05/2016

Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? fragt Frau Brüllen jeden 5. des Monats.
Jaaaa… Was mache ich eigentlich den ganzen Tag?!

Unser Morgen beginnt wie immer mit dem Weckerklingeln um 07:45 Uhr.
Heute ist Feiertag, yeah!
Herr Düse hat FREEIIIIII… Singenjajajipeejipeeyeah!

Das Babymädchen ist so erschöpft von der Nacht (und der Nacht davor und der davor und der davor…), dass sie spontan bis 09:00 Uhr weiterschläft.

Ich freue mich über einen mittelstarken Muskelkater im Bauch.
Mache nämlich seit gestern Bauchübungen für einen “sexy, straffen Bauch” (O-Ton Detlef D! Soost) für unseren Sommerurlaub und der Bikinifigur.
Ich sehe mich schon mit einem sexy, straffen Bauch.
Wow.

Nach dem Frühstück übernimmt Herr Düse die nächste Wickelrunde und ich entferne Kleinkinderkunst von unserer Tapete.
?
Sollte sich dieses “Malheur” auf unseren neuen Vliestapeten im Haus wiederholen, esse ich alle Stifte persönlich auf.

image

Bei schönstem Wetter spazieren wir anschliessend zu Oma & Opa.
Wie schön es ist, dass sie mittlerweile in Laufnähe wohnen ?

image

Oma zeigt mir ein Fundstück:
Ein G&U Buch aus dem Jahre 1985.
Interessant, dass “Die Ernährung an der Mutterbrust die dem Säugling gemäße ist, hat wohl im Bewusstsein der meisten Mütter wieder Eingang gefunden…”.

image

Der Weleda Milchbildungstee wird empfohlen… Wahnsinn, dass es den schon so lange gibt -den habe ich im Wochenbett auch noch und nöcher geschlürft.
Im Jahre 1985 lautet allerdings die Empfehlung, mit Frischmilch und Haferschleim zuzufüttern, anstatt auf Milchpulver zurückzugreifen, “falls die Muttermilch nicht reichen sollte”.
Ich bin mal gespannt, wie sich alles gewandelt hat, wenn ich eines Tages Oma bin…

Nachdem die Kinder wie ein Tornado durch das Haus gefegt sind und Herr Düse anschliessend noch Opas Internet & den Fernseher in Gang bekommen hat, laufen wir wieder nach Hause und machen gemeinsam Mittagsschlaf.
Hach, wie ich das liebe. ❤

Anschliessend trinken wir einen Kaffee und futtern mangels Kuchen ein bisschen Schokolade. (Jaja, die Bikinifigur… Aber dafür mache ich ja jetzt Übungen!)
Das Babymädchen isst alleine ihre erste Banane. ?
Großes Babymädchen. ?

Oma, Opa und mein Bruder kommen gegen 16:00 Uhr.
Opa hat 5 Minuten die Aufsicht über das Babymädchen und Tiffy – prompt fällt das Babymädchen von der Couch und schreit wie am Spiess.
Auf meine Nachfrage, ob sie auf den Kopf gefallen ist, antwortet er: “Nein, nein! Nur auf die Seite!”
5 Minuten später hat das Babymädchen eine gofballgroße Beule auf der Stirn.
Opas… ?

Wir gehen zur Baustelle.
Die Tapeten in den Kinderzimmern sowie die Vliestapete im Bad sind angebracht.
Nun fehlen nur “noch” der Außenputz (Falls ich den Putzer nicht eigenhändig ersteche… Dazu aber an anderer Stelle mehr), die Fussböden (kommen nächste Woche), die fehlenden Bodenfliesen in der Dusche und die Einbaustrahler an der Treppe.
Der Maler muss die Bäder nur noch Streichen und dann ist es feeeertig.
(Und ich ein Fall für die Irrenanstalt).

Wieder zu Hause werfen wir den Grill an.
(Leider vergessen zu fotografieren… Wir sind Schnellfresser ?)
Das Babymädchen ist nölig und schläft beim Stillen auf meinem Arm ein, noch bevor die erste Wurst auf dem Teller liegt.
Ich lasse sie auf dem Stillkissen auf mir liegen und bekleckere ihre Schmusedecke prompt mit Ketchup.

Als sie wieder wach wird, greift sie direkt nach einem Brötchen.
Tiffy verschwindet mit meinem Bruder noch eine Runde in den Garten, während wir uns noch etwas unterhalten und uns gänzlich unserem Fresskoma hingeben.

Gegen 21:00 Uhr ist Feierabend und wir machen die Kinder fertig und es geht ab ins Bett.
Ich mache noch das Retourenpaket für die übrig gebliebenen Tapeten fertig und anschliessend suchen wir online noch nach einer schönen Garderobenlösung.

Ich bekomme kurzfristig ein bisschen Panik.
In 14 Tagen steht die Spedition mit 2 (!!!!!) 7,5 Tonnern hier vor der Tür.
Was bis dahin noch alles gemacht werden muss ?
Aaargh.

Ich verdränge die Gedanken ganz schnell wieder und verschwinde ins Bett.
Gute Nacht allerseits! ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.