Nicecream

WMDEDGT 03/2021

Wieso bitte ist schon wieder ein Monat vorbei, wenn ich doch eigentlich noch im März 2020 feststecke?
Can somebody tell me pleaaaaaaaaaaaaase!?!?
Nun, es ist der Monats FÜNFTE, und somit wie in jedem Monat Zeit fürs Tagebuchbloggen, aka “Was machst Du eigentlich den ganzen Tag”, kurz: WMDEDGT.

Was ich so den ganzen Tag mache, frage ich mich selber desöfteren, denn gefühlt bin ich derzeit nur damit beschäftigt, von einem Eimer Gülle in den nächsten zu stapfen.
Und dabei den frisch gewischten Boden möglichst Güllefrei zu halten.
Lockdown, Schmockdown, Sockdown… you know the drill.

Am heutigen Freitag kollidieren ein paar Dinge miteinander.
Präsenzunterricht von Kind 1.
Arbeiten in der KITA.
Mein Fusspflegetermin, den ich schon SIEBENHUNDERTMILLIONENMAL verschoben habe und ich will endlich schöne Füße, verdammt nochmal!!!
Also müssen wir tun, was wir alle nicht gerne tun:
Früh aufstehen. -_-

Kind 1 stolpert in letzter Sekunde aus der Tür, mein Mann wirft Kind 2 auf dem Weg ins Büro in der KITA ab und ich habe seit einer Ewigkeit das Haus für mich ALLEINE. (Ein Engelschor singt.)
Allerdings nur zum duschen, dann muss ich los. Me Time deluxe. Haha.

Termin 1:
Ich hab die Füße schön.

WMDEDGT 03 2021 Fusspflege

Termin 2:
Eine Runde kochen in der KITA.

Termin 3:
IMPFUNTERLAGEN erhalten! 😀 ! 😀 ! 😀 ! Ich werde nächstes Wochenende geimpft, Leute! 👏👏👏

Impfunterlagen Corona

Termin 4:
Nach Hause hetzen.
Kind 1 und ihre beste Freundin kommen zeitgleich mit mir an. Schools out for this week.

Termin 5:
Pommes für die Mädels. Zu mehr habe ich grade keinen Bock. Die beiden auch nicht. Win/Win sozusagen.

WMDEDGT Pommes

Nach dem exklusiven Festmahl stapfen die Mädels nach oben in Richtung “Bibi und Tina”-Land.
Muddi macht `ne Runde Bauchmuskeltraining. 😉

Hula Hoop

Ich mache mir eine Nicecream mit Bananen, Himbeeren und Streuseln.
Anschliessend feudel ich im Schnelldurchlauf durch den Haushalt.

Nicecream

Wir holen Kind 2 aus der KITA ab.
Die Freundin von Kind 1 geht nach Hause.

Diese Woche war irgendwie anstrengend. Wir entscheiden uns, einen Gang zurück zu schalten und den Spät-Nachmittag zu entschleunigen.

Die Mädels hören ein Hörspiel und ich mache eine Runde Yoga. Ich schalte das Telefon aus und die Klingel ab, um möglichst alle potentiellen Unruhen zu eliminieren. Ich brauche Ruhe. Ich brauche mich. Alleine. (Und ich schwöre… JEDES MAL, wenn ich Yoga mache, ruft irgendjemand an/klingelt es an der Tür/explodiert das Haus)

Yoga WMDEDGT

Ich, feiere mich smart af zu sein, habe die Rechnung allerdings ohne unseren Nachbarssohn gemacht, der offensichtlich so gerne mit Kind 1 spielen möchte, dass er unsere halbe Haustür eintrommelt. EY…. OB IHR MICH VERARSCHEN WOLLT, HABE ICH GEFRAGT….?!?!?!??!

Manchmal möchte ich ganz weit weg sein.

… Nein, noch weiter.

Ich backe mit den Mädels einen Kuchen und dann kommt mein Mann auch irgendwann nach Hause.

Ich koche das Abendessen und bin raus für heute.

Gute Nacht!

 

Danke fürs Mitkommen, ihr Lieben ❤

Alle Tagebuchblogger findet ihr wie immer hier bei Frau Brüllen. 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.