37 + 3 ODER: Pizzabrötchen

37 + 3 ODER: Pizzabrötchen

Nachdem am vergangenen Wochenende backtechnisch irgendwie der Wurm drin war (gleich zwei Sachen habe ich gründlich versemmelt 😩) habe ich mich umso mehr gefreut, als ich zum Grillen die Pizzabrötchen der Haferhexe von Haferschleim & Hexenbein gebacken habe und die soooo unglaublich lecker waren, dass sie meine Erwartungen sogar noch übertroffen haben!
Da war ich dann wieder mit dem Backofen versöhnt. 😉

Ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen; sie schmecken definitiv besser als aus der Pizzabude, sind schnell gezaubert und es gibt unzählige Variationsmöglichkeiten!
Ausserdem sind sie perfekt zum Einfrieren geeignet – ganz einfach direkt aus dem Tiefkühler nochmal für 10 Minuten aufbacken und genießen!

Pizzabrötchen

Zutaten:

– 600 g Mehl
– 300 ml lauwarmes Wasser
– 1 Würfel Hefe
– 3 TL Olivenöl
– 1 TL Zucker
– 2 – 3 TL Salz
– 1 Eigelb
– etwas Milch

Für die Füllung:

– Tomatenmark
– 100 g Kochschinken
– 100 g Reibekäse

(Oder aber ganz individuell wie ihr eure Pizzabrötchen am Liebsten mögt… Mit Salami, Ananas, nur Käse, Champignons… oder, oder, oder…)

Zubereitung:

1) Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde formen und die Hefe hineinbröseln. 3-4 EL vom Wasser abnehmen und mit dem Zucker verrühren. Über die Hefe geben, grob verrühren und 10 Minuten gehen lassen.

2) Nun Olivenöl, Salz und das restliche Wasser hinzugeben und -vorzugsweise mit der Küchenmaschine- ordentlich durchkneten.
(Das kann auch durchaus 10 Minuten dauern)
.
Wer seine Bizeps trainieren will, kann natürlich auch mit der Hand kneten. 😉
Anschliessend abgedeckt an einem warmen Platz circa einen Stunde gehen lassen.

3) Wenn sich die Größe des Teiges verdoppelt hat, noch einmal durchkneten.
Anschliessend grob in 10-15 Stücke abteilen. (Je nachdem wie groß ihr eure Brötchen haben möchtet)

4) Die abgeteilten Stücke “platt” drücken und befüllen.
Meine waren gefüllt mit 1 TL Tomatenmark, 1 kleinen Scheibe Schinken und etwas Reibekäse.
Dann verschliesst das “Päckchen” und rollt es anschliessend mit den Händen zu runden Brötchen.

5) Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und nochmals 10 Minuten gehen lassen.

6) Abschliessend mit einer Mischung aus einem Eigelb und etwas Milch einpinseln und bei 200 Grad (Ober- Unterhitze) für 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Guten Appetit! 🙂

 

  1. Das hört sich mal wieder lecker an. Habe mir schon ein paar deiner Rezepte ausgedruckt und werde die mal nach und nach ausprobieren.

    Geht’s dir gut?
    Jetzt bei der Hitze ist es bestimmt anstrengend mit Babybauch, oder?

    Ganz liebe Grüße.

    1. Das freut mich. 😊
      Kochen oder backen lenkt auch ganz super vom Warteschleifen-Koller ab.
      Ich weiss noch, wie eeeewig lang 14 Tage bis zum Test sein können.
      Oder hast Du da bessere Nerven? 😊

      Mir gehts soweit ganz gut, danke Dir.
      Der Bauch an sich macht mir in der Hitze nicht so viel zu schaffen, ich bin da glaube ich ein zäher Bock in der Hinsicht. (Mal gucken, wie lange noch. 😂).
      Aber die “Große” hält mich nonstop auf Trab, das erledigt mich vollkommen. 😂

      Ganz liebe Grüße! 👋

      1. Nein, nein! Es werden wieder die schlimmsten 14-Tage meines Lebens. Und jedes Zwicken und Zwacken wird genaustens analysiert. Herrje, ich bin da leider sehr sehr schlimm. Und ich denke jedesmal: Bislang lief wieder alles viel zu gut, das kann nur wieder im Negativ enden.

        Bei uns soll es diese Woche bis 40 Grad werden. Puh. Ich hoffe, dir wird weiterhin das Wetter keine Probleme bereiten.

        Hab’ einen tollen Tag.

        Liebe Grüße.

  2. Oooh, ich hab noch Hefeteig im Tiefkühler. Schinken und Käse ist auch da, Tomatenmark auch. Das schreit doch nach Pizzabrötchen morgen Abend für unsere Fahrt nach Brandenburg am Freitag…

    1. Da bist Du ja perfekt “bestückt.” 😂😂🙈
      Ochja… So als Häppchen für die Fahrt… Gute Idee. Sowas geht ja bekanntlich immer. 😀
      Macht ihr dort Urlaub?
      Meine Tochter hat sie mir übrigens weggefuttert, also pass gut drauf auf. 😂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.