17+2 ODER: 50 Minuten mit einem Kleinkind

Veröffentlicht von

17+2 ODER: 50 Minuten mit einem Kleinkind

Es ist 19:10 Uhr.
Ich schmeisse meinen aufgetauten Nudelauflauf in die Mikrowelle; gleich essen wir, dann mache ich Tiffy bettfertig- dann schaffe ich es perfekt, sie um 20:00 Uhr ins Bett zu legen.

Es ist 19:15 Uhr.
Sie kippt ihr komplettes Bällebad aus und 350 Bälle kullern durch die Küche.
– Ich atme tief ein.

Es ist 19:20 Uhr.
350 Bälle sind wieder eingeräumt.
– Die Mikrowelle piept, mein Essen ist fertig.

Es ist 19:21 Uhr.
350 Bälle kullern erneut durch die Küche.

Es ist 19:25 Uhr.
Die Bälle sind wieder im Bällebad.
Ich schalte die Mikrowelle nochmal an, um Tiffys Essen warm zu machen.

Es ist 19:25:40 Uhr.
Tiffy kippt einen halben Liter Pflanzenöl über den Küchenboden.
– Ich fange an, zu weinen.

Es ist 19:28 Uhr.
15 Geschirrhandtücher später schwimmt zumindest nichts mehr auf dem Boden.

Es ist 19:30 Uhr.
Ich versuche, die Spiegelglatte Fläche mit Spülmittel zu “entglätten” (Hat meine Mama netterweise in der Zwischenzeit für mich ergoogelt)

Es ist 19:32 Uhr.
Ich suche meinen Wischlappen, um feucht durchwischen zu können. Ich finde keinen einzigen gottverdammten Wischlappen in dem ganzen Haus!

Es ist 19:35 Uhr.
Tiffy wischt mit den Händen im Spülmittel herum.

Es ist 19:36 Uhr.
Ich will sie in den Laufstall setzen.
Der Laufstall ist bis oben hin vollbepackt mit Sachen, die Herr Düse am Wochenende “kurz” dort reingelegt hat, damit er saugen kann

Es ist 19:37 Uhr.
Ich ziehe dem Kind die ölverschmierten Klamotten aus.
Wir haben mittlerweile wunderschöne Fussabdrücke in Größe 21 in der gesamten Wohnung.

Es ist 19:40 Uhr.
Ich wasche dem Kind die Hände, damit wir gleich essen können.

Es ist 19:41 Uhr.
Ich schalte die Mikrowelle nochmal an. Mein Essen ist mittlerweile wieder kalt.

Es ist 19:42 Uhr.
Tiffys Pulli ist voller Blut.
Ich habe ihr nach dem Händewaschen die Ärmel nicht wieder komplett runtergezogen und sie hat sich ihre Schwimmwarze am Arm aufgekratzt.

Es ist 19:43 Uhr.
Die Mikrowelle piept.
Ich habe die Schnauze voll.

Es ist 19:45 Uhr.
Ich esse meinen steinharten Nudelauflauf.
Und mit steinhart meine ich so richtigrichtig steinhart.
Er ist immerhin lauwarm.

Es ist 19:50 Uhr.
Tiffy ist von oben bis unten mit Nudelsauce beschmiert, weil sie alleine essen wollte.
Ganz besonders der nigelnagelneue sonnengelbe Pullover.
Der Tisch auch.
Der Hochstuhl auch.
Der frisch gewischte Küchenboden auch.
Ich sage keinen Ton mehr.

Es ist 20:00 Uhr.
Tiffy hat eine frische Pampers an, sie steckt in ihrem Schlafanzug und ich bringe sie ins Schlafzimmer.

… Da sag noch einer, wir hätten kein perfektes Timing!

 

Bild: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.