Rhabarber Crumble veganes Baiser

Rhabarber Crumble mit Baiser

Irgendwie verspüre ich in regelmäßigen Abständen immer den Drang, etwas zu pflanzen.
Natürlich nicht “irgendetwas”, sondern ertragreiche Dinge wie Obst und Gemüse.
Autarke Versorgung.
Aus dem eigenen Garten.
Ist es nicht eine herrlich romantische Vorstellung, wie wir so dasitzen, ganz in uns selbst gekehrt und ökologisch einwandfreie Karotten aus dem Beet zupfen, während um uns herum die Vögelein zwitschern und die Grillen zirpen?

Rhabarber Crumble

Nunja.
Viele von euch kennen mich und meinen grünen Daumen mittlerweile.
Mein Vater hat mir beispielsweise zum Geburtstag eine Pflanze geschenkt und mir dazu einen Ausdruck zur Pflege beigefügt. – Die wichtigsten Stellen mit einem Textmarker hervorgehoben.
Originalzitat: “Weil Du es sonst eh nicht liest!”

Die Chance auf ein romantisches, sommerliches Ernteerlebnis funktioniert in unserem Garten nur mit extrem robusten, lebenshungrigen Pflanzen.
Und… na… was fällt euch da als erstes ein? 🙂
Etwa der Rhabarber?
Nein?!!!?!?!
Habt ihr wirklich daran gedacht?
Obwohl ich es weder mit der Überschrift noch mit den Bilder bis zu diesem Punkt des Textes suggeriert habe, dass ich euch gleich ein rattengeiles Rhabarber-Rezept raushauen werde?
Der “blaue Elefant” des Rhabarber Crumble sozusagen..?
Verrückte Welt.

Rhabarber Crumble veganes Baiser

Freunde, ihr ahnt es vielleicht anhand meiner zarten, subtilen Andeutungen, aber heute gibt es hier einen Rhabarber Crumble.
Am allerallerallerallerleckersten frisch und warm aus dem Ofen.
Schmeckt mit Eis, Sahne, pur oder mit kleinen Baiserstückchen bedeckt.

Aprospos Baiserstückchen… die habe ich heute zusätzlich auch mal in der veganen Variante ausprobiert.
Warum?
Nun, warum nicht? 🙂
“Rohes Ei” hat bei mir schon immer ekel hervorgerufen, also war ich neugierig und habe es einfach einmal mit veganem Trockeneiweiß probiert. (Findet ihr im Netz von verschiedenen Herstellern.)
Beide Varianten meines Baisers schmecken super lecker und lassen sich toll aufspritzen.
Egal, für welche ihr euch entscheidet:
Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit! <3

veganes Baiser

Rhabarber Crumble

Zutaten:

Rhabarbermasse

  • 250g Rhabarber (diese Menge solltet ihr nach dem putzen/schälen/entblättern netto noch übrig haben)
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Spritzer Zitronensaft

Crumble

  • 150g Mehl
  • 50g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100g kalte Butter
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

(veganes) Baiser

  • 100g Eiweiss (aus ~3 Eiern der Größe L)
    oder als vegane Variante:
  • 20g veganes Eiweißersatz* |Affiliate Link| +100ml Wasser
  • LebensmittelPULVER (!!! ganz wichtig! Keine Paste!) in violett und pink (Ich habe mein Pulver aus diesem Set* |Affiliate Link| genommen und bin super zufrieden!)
  • 200g Zucker

Rhabarber Crumble mit Sahne

Zubehör:

  • Tarteform* |Affiliate Link|
  • Spritztüllen in verschiedenen Größen und Formen (ich benutze schon seit Jahren dieses Tüllenset* |Affiliate Link| und habe damit jede Tülle, die es auf diesem Planeten gibt, abgedeckt ;-))
  • Spritzbeutel* |Affiliate Link|

Rhabarber Crumble

Zubereitung:

Rhabarbercrumble

  1. Euren Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Eure Tarteform mit etwas neutralem Speiseöl einfetten.
  2. Den Rhabarber waschen und in kleine Stücke schneiden. (Ca. 2cm)
  3. Die Rhabarberstücke in einer Schüssel mit Zucker, Vanillezucker, Zimt sowie Zitronensaft gut vermischen. Anschliessend in die vorbereitete Tarteform geben.
  4. In einer separaten Schüssel das Mehl zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Zimt und Salz zu Streuseln verkneten. Ich nutze hierzu zunächst die Knethaken des Rührgerätes und anschliessend die Hände.
    Die Streusel gleichmäßig über der Rhabarbermasse verteilen.
  5. Nun im vorgeheizten Backofen für etwa 15-20 Minuten backen, bis eure Streusel leicht gebräunt sind.

Baiser

  1. Eiweiss oder Eiweissersatz mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe aufschlagen, dabei den Zucker langsam einrieseln lassen. Für etwa 25 Minuten(!!) auf höchster Stufe weiterschlagen.
    Anschliessend hat die Mischung eine super standfeste Textur.
  2. Den Backofen auf 80°C Umluft vorheizen. Euer Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Nun mit der Pulverfarbe nach euren Wünschen einfärben.
  4. Die Baisermasse nun auf Spritzbeutel mit verschiedenen Tüllen aufteilen und auf das Backblech spritzen. (Für ein Baiserherz einfach in Herzform eng nebeneinander aufspritzen)
  5. Wenn ihr das Backblech in den Ofen gebt, den Backofen auf 60°C herunterregeln.
  6. Für 2 Stunden im Ofen trocknen lassen.

Baiserherzen vegan

Noch mehr Rhabarber für euch? 😉
Probiert doch auch mal den super leckeren Rhabarberkuchen vom Blech oder meinen Rhabarber Cheesecake mit weisser Schokolade.

Affiliatelinks

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links.
Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, die mich in meiner Arbeit hier auf dem Blog ein wenig unterstützt.
Für dich verändert sich der Preis nicht und Du tust mir etwas Gutes.
Danke für Deine Unterstützung. <3

Rhabarber Crumble_Pinterest

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.