Pünktchenzähler

Veröffentlicht von

Pünktchenzähler

Kennt ihr den Begriff “Muffin Top”?
Nein?
Dann könnt ihr schonmal laut aufatmen, denn offensichtlich seit ihr gesegnet mit guten Genen, einem.hervorragendem Stoffwechsel oder einfach einer gehörigen Portion Disziplin.
(Alles Eigenschaften, die nicht auf mich zutreffen 😉)

Ein Muffintop ist das schmackhafte Wort für die Wampe, die in eine zu enge Hose geschnallt wird und seitlich am Hosenbund wieder hervorquellt.

Stellt euch einen Muffin vor… *Dinge-linge-ling* (Musik im Überblendmodus)….

Bild: Pixabay.com

Und dann: Dieser Moment, wenn man an sich herunter schaut und feststellt… Muffin… Puuuh… Tjoooooar…. kenn ich.
Von meinem Hosenbund.

Erster Gedankenansatz:
Ich lasse mir ein T-Shirt mit der Aufschrift “Muffins formten diesen wunderschönen Körper” anfertigen.
Im zweiten Angang dann die bittere Erkenntnis: So geht es nicht weiter.
Der Speck muss weg.
Und offenbar brauchst Du, liebe Düse, Hilfe dabei, weil Du es nicht schaffst, die Kombination von Rest-Schwangerschafts- und Après Urlaubskilos loszuwerden. (Burger. Sehr viele Burger)

In Zahlen sprechen wir von 6 Kilo.
6 Kilo… Pahahahahahaha… 1 Kilo ist kein Kilo, 2 sind wie 1 und 6?
6 ist wie 3×2.
Also auch irgendwie 1.
Durchaus im Bereich des Machbaren also.

Aber wie angehen?
Kohlsuppendiät, Low Carb, Trennkost, Atkins, FDH und wie sie alle heissen?
Ich HASSE Diäten.
Nicht zuletzt weil ich seit Kindesbeinen auf Kriegsfuß mit meinem Körper stand (ich schreibe bewusst stand! Nicht stehe! 💪✌).
Außerdem liebe ich es, zu Essen.
Ich mag Essen.
Wirklich.
Ich finde es schön, am Tisch zu sitzen, sich zu unterhalten und etwas leckeres auf dem Teller zu haben.
Ein Abendessen ohne Kohlenhydrate?
Da bekomme ich beim Gedanken daran schon schlechte Laune und abartigsten Heißhunger auf ein Brötchen belegt mir Spaghetti.
Nichts für mich.
Ich brauche Pasta.
Und Brot.

Was also tun? (Ausser auf die geheimnisvolle Figurfee zu warten, die mich Nachts im Schlafe heimsucht und mir Konfektionsgröße 36 sowie einen turbo Stoffwechsel beschert?)

Back to the roots:
Vor öhm…12 Jahren (*kreisch*) habe ich schon mal mit Weight Watchers abgenommen und war absolutely amazed, dass man ja trotz Diät irgendwie alles essen kann.
Damals… *hust* gab es noch Listen mit Punkten.
Listen auf Papier.
Kilometerlang.
Ich habe mit diese Punkte so in den Kopf gehämmert, dass wenn mich jetzt, 12 Jahre später, jemand in der Nacht wecken würde und fragen würde:
“Du, Düse…? Wieviele Punkte hatte eigentlich ein Brötchen?” ich (ohne die Augen zu öffnen) antworten könnte: “2.”
(Das waren noch Zeiten.)
“Und eine Banane hat 1, ebenso wie eine handvoll Weintrauben und eine Scheibe Toast.”
Einmal Punkte, immer Punkte.
Ist wie mit dem Rauchen.
Jeder “nicht mehr rauchende” Nichtraucher bleibt tief in seinem Inneren, zumindest für einen winzigen Teil, Raucher.

Also schwuppsdiwupps in die Tasten gehämmert und im Netz die Weight Watchers ersurft – heute läuft das ja alles viel moderner ab als früher. (Ich bin jetzt also alt…)
Nix mit Listen, jetzt geht das alles via Smartphone.
App aufs Handy, Benutzerprofil anlegen und schon sind die ersten 2 Kilo runter. 😉
Höhöhö… schön wärs.

Nach ein bisschen Friemelei (und der traurigen Erkenntnis, dass Brötchen keine 2 Punkte mehr haben…) ging die wilde Reise dann auch schon los.
Herr Düse, das Goldstück, ist direkt mit auf den Zug gesprungen und nun specken wir seit 3 Wochen gemeinsam ab.
Ausserdem gehe ich 1x die Woche zum Zumba und shake den Boooooty  (und kann hinterher definitiv in meine App eintragen: “Sport. Intensität: Sprechen nicht mehr möglich.”)
Ich schaffe es sogar, so mit meinen Punkten zu haushalten, dass ich jeden Abend Gummibärchen essen kann (das ist mir doch ein sehr grosses Anliegen… 😉)
Das Stillen beschert mir noch 6 Extrapunkte (was in etwa 40g Gummibärchen entspricht 😉) – ich werde also vermutlich noch sehr, sehr lange stillen. 😂
(Und insgeheim ärgere ich mich, nicht schon damit angefangen zu haben, als ich noch voll gestillt habe. Da hat man dann nämlich 10 Millionen Punkte zur Verfügung.)

Mein persönliches Fazit nach 3 Wochen WW:

Gewichtsverlust:

-3,5 Kilo

Ich träume von…:

Käsebrötchen mit Butter und Butterkäse. (Fast 2/3 meines täglichen Punktekontos. Also verkneife ich es mir.)
Muffin…Komm her, Du Luder… Dich hol ich mir… 😬

35 Kommentare

  1. Mit WWW konnte ich so gar nix anfangen. Das dauernde schauen und zählen war mir irgendwie zu doof. Ist wie reines Kalorienzählen irgendwie. Eher schauen, dass man regelmäßig und abwechslungsreich isst und schaut, dass man genug Bewegung bekommt, reicht eigentlich aus. Das Problem, grad mit Kleinkindern, ist ja eher das regelmäßige, ausgewogene Essen, weil irgendwie kommt man nie dazu. Ist hier zumindest so.

    1. Ja, das stimmt. Ich persönlich finde das nicht so schlimm- hab das Handy eh immer am Mann und ticker dann meine Sachen ein.
      Und die Punkte der meisten Sachen, die man häufig isst, hat man dann eh im Kopf.

      Zwischen den Mädels und auch nach der Geburt vom Babymädchen habe ich die Kilos auch relativ gut in den Griff bekommen… Mit Bewegung und Disziplin und ausgewogenerem Essen. Aber irgendwie wollte es jetzt nicht mehr, so dass ich zu WW gegriffen habe, damit ich mal wieder eine Basis habe 😉
      Mein Problem ist halt auch, dass ich gerne VIEL esse… 😃
      Da ist ww jetzt nochmal ein guter Wegweiser, von welchen Lebensmitteln ich denn nun VIEL essen kann 😂

      Ja, das stimmt. Alleine das Kochen benötigt ja schon Massen an Zeit, die man ja eigentlich nicht hat. 😬

      1. Ich hab mein Handy auch immer zur Hand, aber jede Scheibe Brot, jeden Belag, jeden Teil der Mahlzeit einzeln eingeben, weil es das, was ich gegessen NIE in der Datenbank gab, ne, nix für mich. Generell macht mich so eine Trackerei nur irre.
        Ich hab nach der Geburt weniger gewogen als vor der Schwangerschaft 😉 Esse auch gern, aber kann mich gut ausbremsen mittlerweile.
        Zeit hätte ich ja nun, aber jetzt lohnt es sich nicht mehr 🙁

        1. Was isst du denn für Sachen? 😂😂
          Die einzigen Lebensmittel, die die App nicht so gut findet; sind von Aldi habe ich jetzt festgestellt.
          Aber da kaufe ich eh nicht so viel/gerne ein.
          Für die Aufschreiberei muß man glaube ich ein Typ für sein. 😊
          Mich motiviert das immer total… Aber ich bin vom Typ Mensch her auch eher ein Korinthenkacker und schreibe alles 10x auf. 😂😂🙈

          Nach der Geburt weniger als vor der Schwangerschaft??? 😱😱😱
          Das hätte mir mal passieren sollen
          .. Ein Traum! 😉

          Kochst du für dich alleine nicht? Isst du denn Mittags warm?

          1. Naja, bei “Scheibe Brot mit Frischkäse” gabs so dermaßen große Unterschiede im kcal Gehalt, dass ich wirklich alles einzeln eingeben und damals noch viel selbst anlegen musste. Da hatte ich keine Lust drauf.
            Ich bin mit nem recht hohen Gewicht gestartet und hab in den ersten 12 Wochen erstmal gepflegt 10 kg abgenommen. Durch den Gestationsdiabetes hab ich stark auf meine Ernährung geachtet (und zugesehen, dass ich jeden Tag raus komme), so dass ich dann kurz vor der Geburt ganz knapp überm Startgewicht war. Wenn die ersten Wochen nicht so bescheiden gewesen wären und mal jemand drauf geachtet hätte, wäre mein Gewicht noch niedriger gewesen als es jetzt ist.
            Nein, für mich allein koche ich nicht, das lohnt nicht. Hexe isst in der Krippe, mein Mann hat 12 Std.Schichten. Da muss ich dann eh schauen, wie ich das mache, er muss ja gescheit essen.

          2. Das ist eigentlich sehr klug von ww… lass mal die Arbeit schön von den Teilnehmern machen (Lebensmittel einpflegen) 😉

            Oha… Das ist ja Wahnsinn.
            Ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie bei mir die Kilos drauf gekommen sind. 😔
            Aber dafür ging es mir glücklicherweise gut… Deswegen möchte ich lieber nicht tauschen 🙈🙈🙈

            Isst du dann immer Brot oder wie machst du das?
            Bei uns gibt es immer Abends warm. Die Mädels essen Mittags meist Brot/Brötchen und einen Joghurt.

          3. Abends wär ich ja mit Kind allein und da sie schon warm in der Krippe isst…ich weiss es echt noch nicht. Momentan kochen wir, wenn wir sie holen, da isst sie eine Kleinigkeit mit. Ansonsten wäre sie auch mit Brot oder so zufrieden. Ich denke, ich werd dann viel Salat etc. essen. Ist einfacher gemacht für Mann und mich und auch gesund. Warm essen muss man ja nicht unbedingt.

  2. Yeah, ein Punkteblogeintrag. Sehr gut! Butter esse ich übrigens mittlerweile wieder am Wochenende. Und ich halte die -8 kg immer noch ziemlich easy dank Teilstillens. Also, durchhalten und dann weiterstillen. Immer weiter und weiter…

    1. Ja, sehr gut.😊👏
      Bist du denn wieder bei Deinem Ausgangsgewicht angekommen?
      Und wie machst du das z.B. mit Kuchen?
      Ich liebe ja Kuchen, aber das ist ja leider nicht wirklich mit WW zu vereinbaren. 😉
      Isst du jetzt am We wieder “ganz normal”?

      Ja… Ich stille sie in die Grundschule 😂😂😂😂

        1. 2 Kilo darunter? B*tch, please! ✋
          Bist du dann jetzt schon Goldmember? 🤔
          Und haben dir die 3 Monate Mitgliedschaft gereicht?

          Das motiviert mich zu hören 😊💪

          1. Schade eigentlich. 😉
            Leben lang umsonst online fände ich nicht schlecht 😉

            Ich möchte auf jeden Fall bis zur Erhaltung kommen… Mal gucken wie lange ich dafür brauche. 😊
            Da steht irgendwo, dass man in der Stillzeit max. 0,5 Kg/Woche abnehmen soll… Da komme ich auf jeden Fall drüber… Wie war das bei Dir? 🤔

          2. Ich habe tatsächlich im Durchschnitt 400 gr. die Woche gehabt, aber 52 Punkte plus 35 WE. Außerdem waren es am Anfang auch eher mehr und danach zog es sich.

          3. Oh…Da lagst du dann ja super in der empfohlenen Menge.😊👍
            Mal gucken, was die Waage morgen sagt. Habe ja schon Angst vor dem Stillstand 🙈🙈🙈

          4. Da hätte ich direkt eine Aufsichtsratsbeschwerde an ww geschrieben und wäre da wie ein HB Männchen durch die Decke gegangen. 😬
            Oder hast du dich da nicht an die Punkte gehalten?

          5. Doch, doch, ich war sehr brav. Aber ich habe mich ja eh täglich gewogen und konnte daher sehen, dass es nur eine tägliche Schwankung war. Aber ausgerechnet zum Wiegetag war natürlich schon fies.

          6. Tägliches Wiegen ist ja schon die absolute Königsdisziplin… wow, mit dem Druck könnte ich nicht umgehen 😬😂

            Wie oft wiegst Du dich jetzt?

    1. 😂😂
      WW ändert das Programm alle Jubeljahre, damit die Formel zur Pointsberechnung “nicht raus kommt”, bzw. die Unterlagen in Umlauf geraten. Sonst würde niemand mehr das Programm zu kaufen.
      Damals hatte man auch weniger Punkte zur Verfügung… Ich hatte glaube ich 20? 🤔
      Heute habe ich inklusive Stillpunkten 36.

      Hauptsache man hält sich an eins der Programme… Dann funktioniert es auch 😊

  3. Ich wusste doch, dass Teilstillen Vorteile hat. Und jetzt hast du’s mir auch wieder bestätigt. 😆 Ich werde auch bis zur Grundschule stillen oder bis ich über meine herabhängenden Br*ste stolpere. 😂😂 Du wirst mir immer sympathischer, Düsiii! Gerne VIEL essen, geil!!! Zum Sushi-all-you-can-eat kann ich nur mit ausgewählten Personen gehen, denn für andere stünde sonst Fremdschämen auf dem Programm, wenn die gestapelten Teller nur noch auf meiner Seite des Tisches stehen. 😅😊

    1. 😂😂😂😂😂
      YEAH, wir stillen uns schlank! 😂😂😂💪
      Gibt doch eh nur noch S*x im Dunkeln… Wer schaut denn da schon so genau hin? 😂🙈

      Sehr geil! 😊
      Das gebe ich gerne zurück… Ich esse zwar keinen Fisch, muss mich aber beim Essen gehen mit Fremden (oder Menschen, denen ich vermitteln möchte, dass ich ein disziplinierter Mensch bin 😂) auch so zurückhalten… Sonst bekomme die auch direkt grosse Augen. 😂
      Gott sei Dank ist mein Mann da genau so.
      Unser Essensmotto seit jeher: VIEL SCHMECKT BESSER. 😂😂😂😂
      (Der Tiefpunkt war, als meine Schwägerin damals, als ich noch mit ihr geredet habe, mal zu uns sagte: “Mama hat gesagt ihr esst immer so viel!” (Ich & Herr Düse) Das läutete das Ende der Ära “bei Schwiegermutter-Essen” ein.🙈)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.