DIY IKEA Learning Tower

DIY: IKEA Learning Tower

Veröffentlicht von

DIY: IKEA Learning Tower

DIY IKEA Learning Tower

Eines der wohl am häufigsten ge-do-it-yourselften Dinge in Haushalten mit kleinen Kindern ist wohl der Learning Tower für die Küche.
Is klar, der darf natürlich auch hier nicht fehlen.

Früher oder später treibt alle Kinder die Neugierde:
Was macht Mama da oben eigentlich? 

Anfangs reicht es noch, einen Hochstuhl neben die Arbeitsfläche zu stellen, so dass die Nachwuchsköche auf Augenhöhe “mitkochen” (respektive mit Löffeln auf Schüsseln rumhämmern) können, aber eines Tages (allerspätestens mit Eintritt in die “ALLEINE!!!!!!”-Phase) gewinnt der Drang Oberhand, ALLEINE mitzumachen und nicht mehr wie ein Baby in diesem unfassbaren Baby-Hochstuhl zu sitzen. 
Falls ihr nicht über Tentakeln verfügt, um gleichzeitig Gemüse zu schneiden/dem Kind zu zeigen, wie ihr das Gemüse schneidet/dem Kind den besten Blick auf das zu schneidende Gemüse zu gewähren, dann kommt hier an dieser Stelle der Learning Tower ins Spiel.
Er stammt aus der Montessori-Pädagogik, deren Grundsatz lautet:
“Hilf mir, es selbst zu tun!”
– Ein Grundgedanke, den ich persönlich sehr schätze und darauf basierend versuche, meine Kinder in ihrer Entwicklung helfend beiseite zu stehen anstatt irgendwie ein bisschen verpeilt daneben.

Der Learning Tower ist eine Art “Hochstuhl”, auf dem die Kinder stehen und so bequem an die hohe Arbeitsplatte gelangen können, um euch beim Kochen, Backen oder putzen (😜) tatkräftig zu unterstützen.
Dabei können sie durch die Begrenzungen nicht einfach herunterfallen.

Dabei spielt das Alter gar keine große Rolle; meine 1-jährige Tochter benutzt den Learning Tower genauso gerne wie die 3-jährige.
(Und wenn ich mit meinem Popo noch durch die Stangen passen würde, würde ich ihn auch benutzen. Manchmal bin ich nämlich sehr, sehr müde und könnte beim Kochen einschlafen. Wie unglaublich praktisch wäre da so ein “Umkippschutz”? ;-))

Ihr benötigt für euren persönlichen Learning Tower:

 

– 1x IKEA Hocker “Oddvar”

IKEA Hocker BEKVÄM und ODDVAR für den Learning Tower

  • 1x Akkuschrauber
  • 1x kleine Säge
  • Lack
  • Pinsel

Anleitung:

1) Den Hocker ODDVAR ohne Sitzplatte aufbauen.
Dabei eine der Querstreben weglassen um den späteren “Einstieg” zu generieren.

Hocker ODDVAR ohne Querstrebe für Learning Tower

2) Die eigentliche Sitzplatte schraubt ihr nun an die Unterseite des Hockers.

ODDVAR mit umgekehrter Sitzfläche für Learning Tower


3)
Nun kommt der Hocker BEKVÄM an die Reihe.
Die 4 Querstreben (unten) und auch die Trittstrufe inklusive der unteren Aussparung (oben) müssen um 3,5cm mit der Säge gekürzt werden, um beide Hocker auf die selbe Breite zu bringen.
Die gekürzten Reststücke für später Beiseite legen.

Hocker BEKVÄM für IKEA Learning Tower

Markierung Learning Tower BEKVÄM sägen

4) Den Hocker jetzt ohne die Sitzplatte (die wird für den Learning Tower nicht benötigt, ihr könnt sie also wegwerfen oder anderweitig verwenden)  nach der IKEA Anleitung zusammenbauen.

aufgebauter Hocker BEKVÄM für Learning Tower

 Hocker BEKVÄM aufgebaut ohne Sitzfläche für Learning Tower

5) Nun dreht ihr BEKVÄM um und verschraubt ihn auf der Sitzplatte mit ODDVAR.
Schon steht der Learning Tower.

Learning Tower natur unbehandelt

Learning Tower natur Seitenansicht

 

6) Jetzt grundiert ihr den Learning Tower sowie 2 (der bei Schritt 3 aufgehobenen) Reststücke mit einer Grundierung.

Grundierung für Learning Tower

Learning Tower weiss lasiert

 

7) Nach der empfohlenen Trocknungszeit Learning Tower als auch Reststücke in eurer Wunschfarbe streichen.

Ich habe unseren Learning Tower zuerst 2x weiss gestrichen….

weiss lackierter Learning Tower

… und anschliessend noch farbliche Akzente gesetzt.

Learning Tower in weiss/rosa/grau

8) Die beiden Reststücke als Kippsicherung an die beiden vorderen Learning-Tower Beine schrauben und ggf. unter alle Füsse Filzgleiter kleben.

 Kippsicherung für den IKEA Learning Tower

 

…. FERTIG!

Kleinkind steht auf Learning Tower

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen, Klöppeln und Werkeln! 😉

 

 PS: Mehr Details über mich und meine beiden Mädchen findet ihr übrigens hier.

2 Kommentare

  1. Ja, nö, brauchen wa nich. Haben krinen Platz. Bei uns gabs nen etwas höheren Klapp-Tritthocker den unser Großer auch im Gäste WC zum Händewaschen nutzen kann. Spart enorm Platz und auch Muddi und Vaddi dürfen drauf stehen.

    Ich spreche mich nicht frei, dass das ein oder andere Gehampel nicht auf dem Boden endete aber es funzt.

    😉 Schönen Samstagabend noch!

    1. 😂👍
      Auf unseren Tritt sind beide Mädels auch total heiss… aber da beide ja schon öfter wegen Sturzverletzungen als wegen Krankheit beim Kinderarzt waren, steht der versteckt in der hinterletzten Ecke im OG.
      Getarnt hinterm Bügelbrett, da finden sie ihn nieeeee! 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.