Silvesterwochenende in Bildern

Silvesterwochenende in Bildern

Hellooooo und herzlich Willkommen in 2017! 🤗

Schön, dass ihr wieder da seit.
Ich hoffe, ihr seit gut rübergekommen und seit alle wieder nüchtern und fit.
(An alle Muttis: Ich weiss. Ich weiss. Ging mir ja selber nicht anders… Aber lest gleich selbst 😉)

Ich nehme euch mit in unser glamouröses, Silvesterwochenende.
War ein Witz.
Wer was von verkacktem Käsefondue, einem wachen Kleinkind und fehlender Silvesterdeko lesen möchte, ist hier genau richtig.

Wer lieber ein bisschen mehr Glitzer braucht, klickt am Besten rüber zu “Geborgen wachsen”. Dort findet ihr viele, viele Silvesterwochenenden aus der Bloggerwelt.
Irgendwer hat da bestimmt was mit Glitzer und Lametta zu bieten. 😉
Ich klicke mich auch gleich mal durch, ich bin schon sehr gespannt 😊

31.12.2016

Wir bekommen Post von unserer Hausbaufirma…. mit ähhhh… Handtüchern? 🤔
Wenn wir jemanden werben möchten, der sich dann für Hanse Haus entscheidet, gibts cash.
Also… wer mit Hanse Haus bauen will -> meldet euch, machen wir 50/50. 😉
Was die Handtücher damit nu allerdings zu tun haben, erschließt sich mir nicht so wirklich 😉

 

Gross sind sie auf jeden Fall, das ist super.
Mit so Minidingern kann ich mich nicht abtrocknen, da bin ich dann schon halb erfroren bevor ich trocken bin 😊
Sie dürfen also bleiben.


Nach dem Frühstück spielt Herr Düse mit Tiffy eine Runde “Mein erster Obstgarten”.
Ja, da klebt Knete im Teppich.

 

Ich spiele in der Zeit mit dem Babymädchen ihr neues Fädelspiel.

Danach geht es eine Runde raus.
Im Baugebiet gibt es glücklicherweise viele zugefrorene Pfützen.
Die Mädchen finden es super und schlittern wie Pinguine darauf umher.
Das Babymädchen stolpert alle 3 Meter, bleibt wie ein Seestern liegen und wartet darauf, dass sie wieder jemand aufrichtet.
Bitte, wenn es so einfach ist, die Kinder zufrieden zu stellen. 😉

 

Ich wage mich mit Tiffy aufs Eis und breche natürlich sofort ein. 😂

 

Unser Nachbar stösst mit seinen Kindern und 3 Flaschen Bier zu uns.
Wir stossen auf den Jahresausklang an.
Häärlisch.
Ich liebe es, bayerische Nachbarn zu haben. 😉

 

Als beide Kinder tropfnass und meine Finger so durchgefroren sind, dass sie nicht einmal mehr den Haustürschlüssel ins Schloss stecken können, wird es Zeit zum Mittagessen.
Die Kinder futtern Nudeln, ich bereite die eingelegten Champignons für heute Abend vor.

Nach dem Mittagsschlaf mache ich uns die “Nougat deluxe Hot Chocolate” aus der aktuellen Lecker Christmas und wir futtern die restlichen Plätzchen auf.
Wir räumen noch etwas auf und sortieren Spielzeuge um und aus und dann geht es auch schon an die Vorbereitung für unser Abendessen.
Es gibt Käsefondue wie in jedem Jahr.
Seit meiner Kindheit ist Silvester unweigerlich mit Käsefondue, “Dinner for one” und Luftschlangen verknüpft.

 

Das ist mal ein Käse. 😁
Geruchlich kann er schonmal überzeugen 😉

 

Ich reibe Käse, bis mir der Arm abfällt.

… Dann kommt der ultimative Supergau.
Der Käse trennt sich und im Rechaud schwimmt ein unansehnlicher Klumpen Käse in einer Lache Fett.
Alle ergoogelten Sofortmaßnahmen zur Rettung scheitern.
Fuck.
Ich stehe kurz davor, in Tränen auszubrechen.
Ein ganzes Jahr lang habe ich mich auf das Fondue gefreut… 😭
Herr Düse, der kühle Kopf in heissen Situationen, geht in den Hauswirtschaftsraum und kommt mit dem Raclettegerät unter dem Arm zurück.
“Machen wir eben Raclette!”
Genügend Käse haben wir glücklicherweise noch von Weihnachten übrig (auch jetzt, 3 Tage später, könnten wir noch eine Racletteparty mit einer 30-köpfigen Grossfamilie schmeissen) also stellen wir uns auf die Schnelle ein “Notraclette” zusammen.
…So ein Mist, jetzt haben wir natürlich meine ganzen Lieblingsbeilagen nicht da. 😬

 

Ein Teil unseres “Notraclettes”. 😉
Die andere Hälfte des Tisches kann ich euch leider aufgrund  von Chaos nicht zeigen. 😂
Aber wir haben noch Schinken, Ananas, Cornichons, Silberzwiebeln, Zwiebeln und Knoblauch aufgetrieben. 😉
…Hauptsache es knallt 😉

 

Die Mädchen dürfen am Couchtisch essen und dabei “Feuerwehrmann Sam” gucken.
Für sie gibt es Pommes & Nuggets und Tiffy darf ausnahmsweise zur Feier des Tages Fanta trinken. 😊
Das Babymädchen schafft 6 Nuggets 😂

 

Gegen 21 Uhr gehen wir nach oben und machen die Kinder Bettfertig.
Es wird noch eine Runde mit der Tuttutbahn gefahren und danach gehts ab ins Bett.
Nach über 1 Stunde schläft zumindest das Babymädchen, Tiffy ist immer noch hellwach.
Ich hole den CD Player und schalte ihr eine Folge “Feuerwehrmann Sam” ein, dann gehe ich nach unten.
Meine Eltern und mein Bruder sind zwischenzeitlich gekommen; sie waren chinesisch zu Abend essen.
Beim Blick in den Spiegel sehe ich eine übermüdete Frau, deren Makeup im Laufe des Tages irgendwie verschwunden ist.
Sie hat lauter Flecken auf ihrem Pulli.
…Scheiss drauf, the Show must go on. 😎

Herr Düse hat in typischer Männermanier nichts hergerichtet oder gar dekoriert, lediglich eine Packung Salzgebäck und eine Tüte Colorado haben es auf den Tisch geschafft.
An meine Wunderkerzen, meine XXL Luftschlangen und meinen Robbie Bubble Kindersekt denke ich erst wieder am nächsten Morgen.

 

Ich schmeisse ein paar Luftschlangen über die Knabbereien.
Ich dekoriere ja total gerne Tische und stimme alles aufeinander ab.
Umso mehr nervt es mich, dass ich keine Zeit mehr dafür gehabt habe und Herr Düse es noch nichtmal geschafft hat, für uns alle einheitliche Gläser auf den Tisch zu stellen.

Heute ist eh alles egal. 😬

Wir quatschen ein wenig und schon ist es 00:00 Uhr.
Frohes neues Jahr!
Wir stossen an und machen uns auf den Weg nach draussen, um zu Böllern.
Ich bin noch nicht ganz aus der Tür, da höre ich das Babymädchen übers Babyphone weinen.
Das Feuerwerk hat sie geweckt.
Yay.
Kommando zurück.
Für mich jedenfalls.
Du bist Mutter wenn…
Das Babymädchen sitzt im Bett, guckt mich mit grossen Augen an und weint.
Tiffy liegt schlafenderweise in einem Meer aus Decken auf dem Fussboden. Warum im Bett liegen, wenn der Fussboden doch offensichtlich so viel gemütlicher ist?
Ich schnappe mir das Babymädchen und schaue mir mit ihr auf dem Arm aus dem Fenster das Feuerwerk an.
Sie ist und bleibt nachhaltig wach und ich habe keinen Bock, jetzt wieder stundenlang am Bett zu sitzen.
Also nehme ich sie mit nach unten.
Tiffy schläft wie ein Stein.
Ich lasse sie auf dem Boden liegen. 😉

Ich ziehe mir nochmal die Jacke über und gehe mit dem Babymädchen nach draussen, da kommt mir meine Familie auch schon wieder entgegen.
Fertig geböllert.
Ja super. Hab ich nix von gesehen 😒
Kommando zurück:
Wir setzen uns wieder rein.


Mein Ausblick:
Kuschelndes Babymädchen auf meiner Brust.
Nach und nach wird sie aber richtig munter, schäkert mit allen und haut sich noch ein paar Salzstangen rein.

Dann macht sie es sich irgendwann mit ihrer Flasche auf Opas Schoss gemütlich.
Gegen 01:30 Uhr hauen alle ab und wir kraxeln auf allen 4en hundemüde ins Bett.
Wir sind alt. 😂
Das Babymädchen turnt noch bis weit nach 2 Uhr im Bett herum – ich glaube, ich schlafe vor ihr ein.
Noch im Bett fällt mir auf, dass wir gar kein “Dinner for one” geschaut haben.
… Darauf einen “Hello Kitty” Sekt.
Ach nee, doch nicht. 😬

01.01.20167

Unsere lieben, lieben Kinder lassen uns bis 09:30 Uhr schlafen 💪 (Dü-dü-dü-dü-düüüüü… Ich liebe es)

Beim Frühstück entdeckt das Babymädchen ihre Liebe zu Käse am Stück und futtert Scheibenweise Emmentaler. (Der ja jetzt nicht unbedingt als “Kinder-Käse” bekannt ist 😉)


Wir verbringen fast den ganzen Vormittag damit, einen Kurztrip zu buchen.
Herr Düse will unbedingt in einen Centerpark.
Ich war noch nie da, lasse mich aber mal überraschen.
Endlich mal ein paar Tage raus und nur Zeit für uns; ich freue mich sehr! 😊

Anschliessend spielen wir noch Tiffys neues Lieblingsspiel – VERSTECKEN.
Sie kann schon bis 53 zählen. (“dreizehn-VIEzehn-zweiunfünffzig-dreiunffünzig ICH KOMMMEEEEE!”)
Ihr werdet nie erraten, dass sie sich auf diesem Bild hinter der Tür unseres Gäste WCs versteckt hat. ODER?
…Aber die Elsa Stoppies sitzen. 😉

Anschliessend fahren wir zu Oma und Opa zum Kaffeetrinken und Neujahrsberliner futtern. Eigentlich kenne ich die Dinger aus meiner Kindeheit ja als “Krapfen”.
Herr Düse hat mich allerdings ausgelacht, als ich den Begriff zum ersten Mal in den Mund genommen habe 😋
Wie heissen sie bei euch?

 


Das Babymädchen spielt mit einem von Tiffy aus alten Zeitungen gebasteltem Ball.
Das arme Kind.
Wir hatten ja nichts. 😉

Oma wird von Tiffy (dem verschwommenen, schwarzen Ding da auf dem Bild) als Turngerät benutzt.
Schön auch die pinke Adilette im Bild. 😂😂🙈
OMAAAAAA!

Wieder zu Hause gibt es nur noch ein paar Bruschettas zum Abendessen – ich bin satt vom Fressgelage an diesem Wochenende 😉

Als die Kinder endlich im Bett sind, schwingt Herr Düse sich vor den Rechner und zockt eine Runde und ich setze mich mal wieder an das Geburtsscrapbook für das Babymädchen.
Ein Ende ist in Sicht… mir fehlen jetzt nur noch ein Brief an sie auf der 1. Seite und ich muss noch eine Seite mit CTG-Streifen designen. Dann ist es fertig. 🍾
(…Und ich kann mit den 10000 anderen Fotoalben weitermachen 😂)

Irgendwann kommt Herr Düse wieder, guckt sich das Chaos auf und vor dem Tisch an und sagt nur einen Satz:
“Jetzt weiss ich, wo Deine Töchter das herhaben!”
Das Genie beherrscht das Chaos.
…Oder irgendwie so. 😉

Wie war euer Silvesterwochenende so?
Konntet ihr in Ruhe feiern und vor allem: WAS GAB ES ZU ESSEN? ;)))

48 Kommentare

    1. 😂😂😂😂😂🙈🙈🙈🙈 Er ist seit dem Jahreswechsel nicht von der Toilette gekommen.😂
      Nein… Haben es noch nicht gewagt. Der Mann hatte ja schliesslich schon die Knabberbox und Colorado aufgefahren 😂🙈

  1. Dann mal willkommen im neuen Jahr. Meine Hexe hat mich bis sage und schreibe halb 6 schlafen lassen. Das ist eine Stunde länger als sonst. Allerdings haben wir uns die Knallerei auch nicht angesehen. Männe hatte eh Frühschicht, der hatte eh keine Lust.
    Das Fädelspiel sieht toll aus, welches ist das? Ich such für die Hexe auch noch eins, aber find nix schönes.

    1. Wuääää…. Halb 6 ist gemein. 😎 Da würde ich den ganzen Tag nur neben mir stehen glaube ich 🙈 Wann macht sie denn dann Mittagsschlaf? Bestimmt sehr früh, oder hält sie gut durch?

      Wart ihr dann zum Jahreswechsel überhaupt noch wach oder habt ihr schon geschlafen? 😊

      Ja, das Spiel gefällt ihr bisher sehr gut, hat der Weihnachtsmann gebracht. 😉
      Ist das Fädelspiel “Auf dem Land” von Haba. Ist ab 1,5 Jahren.
      Das ist super, weil die meisten anderen Spiele alle ab 2 sind. 😊

      1. Sie kann auch früher, vor allem, wenn sie quasi durchschläft, da ist um 4 Sense wegen Hunger und ausgeschlafen. Sie hält meist ganz gut durch, so bis ca. 11 (ist auch fast Krippenrhythmus, da werden sie halb 12 fertig gemacht). Sie schläft dann 2-2 1/2 Std. Abends ist es unterschiedlich, meist ist sie allerspätestens um 18 Uhr müde. Wach halten geht nicht und bringt auch nix. Wenn sie in Ausnahmefällen länger wachbleibt, ist 6 das höchste der Gefühle, meist ists 5 oder halb 6. Kanns ihr nicht vorhalten, ich war als Kind nicht anders. Zum Jahreswechsel waren wir grad wieder am Einschlafen, viertel vor 12 wollte sie stillen XD Dann gug ich mal nach dem Spiel.

        1. Ich glaube die Kinder passen sich dem Rhytmus der Familien schon ganz gut an.
          Wir sind auch eher “Nachtaktiv” und keine Frühaufsteher, schon als Kinder nicht 😁
          Gerade am Anfang, wenn die Kleinen noch gar keinen eigenen Rhytmus haben, prägt man das wahrscheinlich maßgeblich.
          Aber dann kannst Du Nachmittags nicht wirklich was reissen, oder?
          Also mit Unternehmungen?
          Oder würde sie z.B. auch wenn ihr irgendwo zu Besuch seit dort einschlafen und du könntest sie dann mit nach Hause nehmen?

          Sag mal… was war eigentlich mit dem Kindergartenthema, zu dem ich Dir was schicken wollte? 🤔 Sollen das einzelne Schoten und Anekdoten werden? Ein Erfahrungsbericht? Meine Einstellung zum Thema? Willst Du daraus einen Beitrag zimmern? 😉

          1. Also im Bauch wusste sie sehr bald, wenn mein Mann von der Nachtschicht kam und hat mich wach zu treten XD Ich bin auch so kein Langschläfer, wenn ich richtig lange schlafe, bin ich krank.Wenn ich nachts nicht dauernd wach werden würde, um zu prüfen, ob sie nicht doch wach wird, dann wäre das auch kein Ding. Ich bins einfach nicht gewohnt, dass sie 6 Stunden und mehr am Stück schläft. Neee, sie schläft nicht woanders, könnte man ja was verpassen. Ist jedes Mal ein Problem bei den Großeltern. Groß was machen kannste hier eh nicht nachmittags. Nach der Krippe will sie wenns hoch kommt spazieren gehen. Ich würd liebend gern noch was machen mit ihr, aber hier ist nachmittags nix. Alle Kurse + Co. sind tagsüber. Und Freunde hab ich hier ja nicht (wie auch Leute kennen lernen als ehm.Schichtarbeiter).
            Hm, was Du magst. Alles was Dir wichtig erscheint dazu, was man so erlebt, beim Suchen und Finden einer KiTa (sowohl positiv als auch negativ). Einen Beitrag weniger, überlege ggf. zu sammeln und das mal gebündelt zusammen zu stellen. Berichte gibts ja eher vereinzelt im Netz und es wird ja gern dann gleich auf die Eltern eingedroschen, heutzutage.

          2. Bist Du auch so jemand ohne richtig Freunde?
            Ist bei mir leiderleider auch so, ich würde es mir sehr wünschen.
            Durch die Fliegerei hatte ich viiiiele viele Kontakte, aber eben innerhalb der Fliegerei und Ende.
            Ich hatte eine Kollegin, mit der ich mich sehr gut verstanden habe und auch privat viel mit ihr unternommen habe (ja, ich würde sie als Freundin bezeichen), aber als Tiffy geboren wurde, haben sich wie bei so vielen unsere Wege getrennt. Wir haben uns noch ein paar Mal getroffen aber irgendwie hatten wir uns nichts zu sagen, das finde ich traurig.
            Und ja… so richtige Freundschaften… wo findet man die heutzutage noch?
            Gibt es das überhaupt noch?

            Ich treffe mich jetzt auch mit vielen Müttern, aber als richtige Freundin würde ich da niemanden bezeichnen.

            Okidoki. 😉👍
            Ohjaaaa… Kita, Stillen, Impfen. Die grossen Zerreissthemen im Internet 🙈

          3. Zumindest so ohne richtige Herzensfreunde. Das aber schon lange. Ich kenne ein paar andere Mamas, dann leidet man zumindest in bestimmten Phasen nicht allein. Das ist schon gut, auch wenn sie leider nicht in der Nähe wohnen.
            Ja, vor allem unsachlich geführte Diskussionen, wie bei allem, was mit Kindern zu tun hat.

          4. Bei mir kam das durch die ganze Umzieherei… auf einmal war da niemand mehr. Also so richtig wie Du schon sagst “Herzensfreunde”.
            Ich weiss gar nicht, ob ich das wohl jemals wieder finde 😔

            Unsachlich oder teilweise richtig gehässig… hab ich leider auch schon kennengelernt 😔

          5. Erzähl mir nix vom Umziehen…ich bin insgesamt 10 mal umgezogen,Internat, Pension und das halbe Jahr nach IE bei meiner Mutter nicht mitgerechnet.
            Das ist das Schlimmste, wenn jemand gehässig wird und nur noch verletzten will 🙁

          6. Oh, da bin ich ja mit 8x noch Laie dagegen 😱 10 Mal ist schon heftig 😱😱😱
            Was meinst Du mit IE?

            Das ist schlimm, oder?
            Vor allem… WARUM tun diese Leute das?
            Ist mir mit einer Bekannten so gegangen, die dann auch noch ernsthaft meinte, dass wir soooo gute Freundinnen wären.
            Da frag ich mich… was läuft bei denen falsch? 🤔😔

          7. Und du willst Flugbegleiterin sein 😉 IE Länderkürzel für Irland?
            Eine Freundschaft bedeutet, wie jede gleichwertige Partnerschaft, eine Menge Arbeit. Und wenns mit ein paar kleinen Geschenken und einem kurzen Telefonat nicht getan ist, wird es den meisten zuviel. Vor allem, wenn die räumliche Distanz groß ist.

          8. 😂😂🙈 Nee, ich kann nur die 3-Letter Codes. 😎🤓

            Ja, das hast Du schön beschrieben. 👍 -Leider ist es so. Leider.

          9. Ach.. die schönsten merkt man sich doch gerne…
            MIA, JFK, LAS, LAX, FLL, MCO… ❤😉
            Wo warst Du denn im Kundenservice? 😊

          10. Ich war bei Lufthansa, als die Customer Relations noch von Global Telesales in Dublin gemacht wurde (ist also schon paar Jahre her 😉 ).

          11. Nein, leider nicht. 9 Monate, dann wurde der Customer Relations Bereich neu ausgeschrieben, GTS musste sich bewerben und hat verlorgen. Ging dann an Bosch und die haben explizit keine Ex-Kraniche eingestellt.

          12. Ja. Keine Ahnung warum, aber sie haben teilweise auch direkt so Absagen verschickt. Vielleicht wars ne Auflage von LH selbst.

  2. Wir hatten einen ganz normalen Tag + Besuch in der Kinderambulanz (die Kleine atmete so schwer … Dort angekommen war sie wieder fit, ich saß stundenlang umsonst mit ihr dort rum und fuhr letztendlich wieder nach Hause, nur um dann am nächsten Tag wiederzukommen – und da sind wir ja jetzt noch 😬). Zu essen gab es.. äh.. Stullen. Ich war so geschafft und hinüber, mir war alles egal. Hab den Abend damit verbracht die Kleine beim Atmen zu beobachten und war die ganze Zeit mit einem Fuß schon wieder auf dem Weg ins Krankenhaus. Schön ist anders!

    1. Du hast ja mal echt das Silvester des Grauens erlebt, das tut mir so leid 😢
      Haben sie euch am 1. Tag wieder weggeschickt und gesagt sie hätte nichts oder haben sie ihr wenigstens etwas aufgeschrieben?
      Und hattet ihr dann die ganze Nacht Action mit ihr?
      Da hat man ja dann keine ruhige Minute… 😔 Ihr Armen, wirklich.

      1. Nee, aufgeschrieben hatten sie nichts, fand ich aber durchaus gerechtfertigt – als wir kamen hatte sie nämlich tatsächlich gerade nichts. Kein Fieber, Atmung okay, Lunge frei, Sauerstoffsättigung perfekt, alles gut. Und ich war leider vorher nicht so schlau gewesen sie zu filmen (erst am nächsten Tag, aber da war es nicht mehr nötig).. Die Nacht war sie sogar halbwegs ruhig, allerdings wollte sie wieder ewig nicht einschlafen.. wahrscheinlich war ich dann einfach so erschlagen dass ich gar nichts mehr mitbekommen habe.. War auf jeden Fall nicht mein schönster Jahreswechsel, aber zum Glück gibt’s ja in nicht mal einem Jahr den nächsten.. 😉

        1. Das ist ja echt eine tückische Nummer, dieser Mist. 😐
          Krass, dass die Symptome da so “aussetzen”. 😲
          Vor allem wenn ich daran denke, wie oft ich Husten, Schnupfen and so on schon “abgetan” habe. 😐

          Ohja…. Ist ja bald wieder soweit 😂😂🙈
          Aber erstmal werdet ihr ganz schnell wieder gesund 😊

    1. Ohjaaaa… am Liebsten von Dunkin Donuts… 😉 Bei uns gibt es leider keinen 😭
      An Berlinern mag ich eigentlich auch nur die “Originalen”.
      Diese ganzen Pseudo-Sahne-schlagmichtot Dinger sind alle Bähhhhh. 😷

    1. Jaaaaaaa! 👏👏👏✌✌✌🍾🍾 Endlich mal jemand, der es auch kennt! 😊
      Kommen wir wohl ursprünglich aus der selben Ecke Deutschlands? 😊 Oder ist der Begriff etwa doch populärer als gedacht?

          1. 😂😂😂 wahrscheinlich wird’s die Nähe sein… dann ist das wohl regional bedingt. Ich wohne ja an der Grenze zu Bayern und da muss ich eh immer aufpassen, aif welcher “Seite” ich welchen Ausdruck verwende. 😅

          2. 😂 Oh, das stelle ich mir schwierig vor. 🙈
            Vor allem dann noch die Bayern mit ihren 10 Unterdialekten 😂😂

    1. Yeeeah, wir werden immer mehr 😂💪
      Ach guck, in Österreich heissen die auch so? Das ist ja interessant. Ich hätte jetzt gedacht, dass die bei euch irgendeinen süssen Namen haben, die mit “le” enden oder so. 😉
      Ihr habt immer so süsse Bezeichnungen 😊

  3. Auch Krapfen, bin ein Bayer in Dänemark… unsere Nachbarn mögen diese Tatsache übrigens auch 🙂
    Ganz liebe Grüße,
    Meermond
    (PS: Anfrage genügt, musste leider auf privat umstellen 🙁 )

    1. Es geht doch nichts über bayerische Nachbarn 😊
      So selbstverständlich mit einem Bier zur Mittagszeit … hach, herrlich. 😊
      Woher kommst Du aus Bayern?

      Oh nein, warum? Ist was passiert? 😱

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.